finanzen.net
14.09.2018 09:30
Bewerten
(0)

Wirtschaftskalender: US-Daten und Reden von Zentralbankern

DRUCKEN
  • Schwedische Inflation dürfte im August unverändert bleiben
  • US-Daten könnten am Nachmittag für Volatilität sorgen
  • Einige Reden von Zentralbankern sind für heute geplant

Auch wenn der große Donnerstag bereits hinter uns liegt, sollte man nicht vergessen, dass die Handelswoche noch nicht vorbei ist. Am Freitag erhalten wir am Morgen die Inflationsdaten aus Schweden. Der USD dürfte jedoch heute im Fokus stehen, da am Nachmittag viele Zahlen aus der größten Volkswirtschaft der Welt veröffentlicht werden. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die russische Zentralbank heute um 12:30 Uhr ihren Zinsentscheid bekanntgibt. Es wird jedoch erwartet, dass der Leitzins unverändert bei 7,25% bleibt. Die Konferenz der Gouverneurin Elvira Nabiullina beginnt um 14:00 Uhr.

9:30 Uhr | Schweden, VPI-Inflation (August): Die schwedischen Parlamentswahlen erwiesen sich als ergebnislos. In diesem Kontext könnte die Riksbank eine Regierungsbildung abwarten, um geldpolitische Veränderungen vorzunehmen. Es wird allgemein erwartet, dass wir bis Dezember diesen Jahres oder sogar Anfang 2019 auf eine Zinserhöhung warten müssen. Die Inflationsrate dürfte heute bei 2,1% im Jahresvergleich liegen und die CPIF-Marke bei 2,2% bleiben. SEK-Händler werden diese Daten sorgfältig analysieren, da die jüngsten Lohn- und Preiswachstumsprognosen eher glanzlos waren.

14:30 Uhr | USA, Einzelhandelsumsätze (August): Bei den früheren Einzelhandelsumsätzen der US-Wirtschaft war eine starke Nachfrageseite zu beobachten. Was die Headline angeht, so gab es im vergangenen Jahr auf Monatsbasis nur drei geringfügige Rückgänge, während die Kernrate seit Juni letzten Jahres keinen negativen Wert aufwies. Die heutige Markteinschätzung dürfte diesen Trend bestätigen, wobei der Konsens von einem Anstieg der Headline um 0,4% im Monatsvergleich und bei der Kernrate (ex. Autos) um 0,5% spricht. Um 15:15 Uhr werden die Daten der Industrieproduktion für August veröffentlicht. Im Monatsvergleich wird ein Anstieg von 0,1% auf 0,3% prognostiziert.

16:00 Uhr | Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan (September): Die jüngsten CB- und UoM-Werte wichen deutlich voneinander ab, wobei die ersteren höher und die letzteren niedriger ausfielen. Die Anleger werden den heutigen Daten besondere Aufmerksamkeit schenken, um zu sehen, ob eine Annäherung eintritt oder nicht. Die von Bloomberg befragten Ökonomen gehen davon aus, dass das Verbrauchervertrauen im September von 96,2 auf 96,6 Punkte steigen wird.

Folgende Reden von Zentralbankmitgliedern stehen heute auf der Agenda:
- 10:00 Uhr | Nowotny von der EZB
- 12:00 Uhr | Gouverneur Carney von der BoE
- 12:30 Uhr | Stellvertretender Gouverneur Nicolaisen von der Norges Bank
- 13:00 Uhr | Razmusa von der EZB
- 14:00 Uhr | Gouverneurin Nabiullina von der Bank of Russia
- 15:00 Uhr | Evans von der Fed
- 16:00 Uhr | Rosengren von der Fed

Der EURUSD ist gestern gestiegen, nachdem Mario Draghi während der Pressekonferenz nach dem EZB-Treffen einen optimistischen Ton angeschlagen hatte. Das Paar könnte am Nachmittag stärkeren Kursbewegungen ausgesetzt sein, wenn wir die US-Daten erhalten. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Mit Megatrends Rendite erzielen

Megatrends verändern die Welt. Wer als Anleger solche Trends frühzeitig erkennt und in die führenden Unternehmen investiert, kann auf hohe Gewinne hoffen. Patrick Doser vom weltgrößten Vermögensverwalter BlackRock stellt Ihnen am Mittwoch die spannendsten Megatrends-Investments vor.
Jetzt kostenlos anmelden!

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- BMW-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein -- Commerzbank-Fusion für Deutsche-Bank-Chef Sewing vorerst kein Thema -- Sky, Comcast, Tesla, Evonik im Fokus

Zweites EU-Referendum: Bereitet Labour den Exit vom Brexit vor? QUALCOMM wirft Apple Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen vor. Instagram-Gründer verlassen Facebook. EZB dämpft Spekulation auf straffere Linie nach Draghi-Aussagen. Comcast legt mit Sky-Übernahme los - Anteil von fast 30 Prozent gekauft.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium. Sind Sie mit dieser Lösung zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
EVOTEC AG566480