25.03.2013 20:36
Bewerten
(0)

Devisen: Euro weiter schwach - Hilfspaket für Zypern stützt nur vorübergehend

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Montag im New Yorker Handel weiter auf Talfahrt gegangen. Er konnte nur kurzzeitig von der Einigung auf ein Hilfspaket für Zypern profitieren und geriet dann deutlich unter Druck. Rund eine Stunde vor US-Aktienmarktschluss sank er auf 1,2846 US-Dollar. Im asiatischen Handel war der Euro noch bis auf 1,3048 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs später auf 1,2935 (Freitag: 1,2948) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7731 (0,7723) Euro.

    In der Nacht zum Montag hatten sich Euro-Staaten und Internationaler Weltwährungsfonds (IWF) nach einem dramatischen Verhandlungsmarathon in Brüssel mit der zyprischen Regierung auf ein Hilfsprogramm von 10 Milliarden Euro geeinigt, was den Euro zunächst beflügelte.

    "Es gibt auch nach der Einigung noch eine Reihe von Unsicherheitsfaktoren", sagte Thomas Amend, Devisenexperte vom Bankhaus HSBC Trinkaus. So müssten die Ergebnisse des Gipfels erst noch in Zypern umgesetzt werden. An diesem Dienstag sollen die Banken in Zypern wieder geöffnet werden. Den Eurokurs belastete auch die deutlich gesenkte Prognose des Sachverständigenrates für das Wirtschaftswachstum in Deutschland./ck/he

Heute 18 Uhr: Anlagecheck mit Scalable

Robo Advisor sind voll im Trend. Was sind die Gründe für diesen Boom und was können Sie für Ihr Anlageverhalten von einem Robo Advisor lernen? Das und mehr erfahren Sie im Online-Seminar ab 18 Uhr.
Hier kostenlos zum Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,22990,0038
0,31
Japanischer Yen135,6865-0,3335
-0,25
Pfundkurs0,87730,0007
0,08
Schweizer Franken1,1770-0,0021
-0,18
Russischer Rubel69,41860,1540
0,22
Bitcoin8762,0303-66,4795
-0,75
Chinesischer Yuan7,87810,0248
0,32

Heute im Fokus

DAX fest nach neuem Rekordhoch -- US-Börsen uneinheitlich -- Elon Musk verlängert als Tesla-Chef -- Erneute Short-Attacke auf Wirecard -- Lufthansa, easyJet, Netflix, GEA im Fokus

Analysten: Apples iPhone X war Renner in Weihnachtssaison. Twitter-Aktie verliert nach Abgang von Spitzenmanager. JPMorgan will 20 Milliarden Dollar investieren. Procter & Gamble übertrifft Gewinnerwartung. Verizon macht über 18 Milliarden Dollar Gewinn. Johnson & Johnson übertrifft Erwartungen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206
Netflix Inc.552484
BYD Co. Ltd.A0M4W9
CommerzbankCBK100
Amazon906866
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Allianz840400