22.01.2013 13:48
Bewerten
(0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Robuste ZEW-Konjunkturerwartungen

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag nach weiteren Anzeichen für eine wirtschaftliche Stabilisierung in der Eurozone gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im Mittagshandel 1,3348 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro nur knapp über der Marke von 1,33 Dollar notiert. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3323 (Freitag: 1,3324) festgesetzt.

 

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland und die Eurozone hatten sich im Januar überraschend deutlich aufgehellt. Der deutsche Indikator stieg kräftig um 24,6 Punkte auf 31,5 Zähler. Volkswirte hatten lediglich einen Anstieg auf 12,0 Punkte erwartet. Die Daten deuten laut Experten auf eine Konjunkturerholung in der größten Volkswirtschaft der Eurozone hin. Zudem entspannte sich die Lage in der Eurokrise weiter. Spanien hat sich erheblich günstiger als noch im Dezember am Geldmarkt refinanziert. Die Renditen gingen um rund die Hälfte zurück.

 

    Zwischenzeitlich hatten jedoch vage Marktgerücht über eine Rücktritt von Bundesbankpräsident Jens Weidmann die Märkte belastet. Der Eurokurs fiel auf ein Tagestief bei 1,3266 Dollar. Die Bundesbank dementierte die Marktgerüchte umgehend und der Euro erholte sich rasch. Ein Sprecher der Notenbank sagte der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX, an den Gerüchten sei "nichts dran"./jsl/jkr

 

Jetzt noch anmelden!

Der Krypto-Hype hielt 2017 Anleger in Atem. Dass Gold ebenfalls kräftig zulegte, bemerkten nur wenige Anleger. Wie Kryptos und Gold zusammenhängen und welche Chancen sich 2018 ergeben, erfahren Sie am Donnerstag.
Jetzt anmelden zum Online-Seminar

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2321-0,0017
-0,14
Japanischer Yen132,50950,1095
0,08
Pfundkurs0,88360,0023
0,26
Schweizer Franken1,15540,0002
0,02
Russischer Rubel69,7185-0,0510
-0,07
Bitcoin9016,5996-83,0107
-0,91
Chinesischer Yuan7,8110-0,0150
-0,19

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Asiens Börsen grün -- Milliarden-Hedgefonds: Kryptowährungen "der brillianteste Betrug der Welt" -- Deutsche Börse, Sartorius im Fokus

Telefónica Deutschland will Umsatzschwund beenden. 40 Jahre später: Steve Wozniak bekommt immer noch Gehalt von Apple. Triebwerksbauer MTU legt 2017 kräftig zu - Dividende steigt. Blackrock hebt den Daumen für US-Aktien und stuft Europas Aktien ab. Venezuela nimmt Millionen mit erster staatlicher Kryptowährung ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9