finanzen.net
27.10.2015 17:30
Bewerten
(1)

Britisches Pfund: Kurzfristig stark, langfristig unsicher

Euro am Sonntag: Britisches Pfund: Kurzfristig stark, langfristig unsicher | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
DRUCKEN
Die Währung der Engländer hat Potenzial, ist aber keine Dauerwette. Dennoch können risikobereite Anleger kurzfristig auf eine Aufwertung des Pfunds setzen.
€uro am Sonntag
von Christoph Platt, Euro am Sonntag

Kurz- bis mittelfristig dürfte das Britische Pfund gegenüber dem Euro zulegen - so der weitgehende Konsens unter den Währungsexperten verschiedener Banken. Hauptgrund für diese Prognose ist die Annahme, dass die Bank of England im ersten Quartal 2016 die Zinsen erhöhen wird. Von der Europäischen Zentralbank werden hingegen weitere geldpolitische Lockerungen erwartet. Durch dieses Auseinanderklaffen der Zinsentwicklung dürfte das Pfund aufwerten.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Die Großbank HSBC teilt diese Ansicht, warnt jedoch davor, die Stärke des Pfunds allzu weit in die Zukunft fortzuschreiben. Denn im Lauf des kommenden Jahres werde das von Premierminister David Cameron angekündigte Referendum zum Austritt aus der Europäischen Union seine Schatten vorauswerfen. Dies dürfte für Unsicherheit sorgen und die britische Währung belasten.


Risikobereite Anleger setzen auf eine Aufwertung des Pfunds in den nächsten Monaten mit einem fünffach gehebelten Zertifikat der Commerzbank (ISIN: DE 000 CN0 KNF 1). Es sollte spätestens einige Wochen nach dem Zinserhöhungsschritt der Bank of England wieder verkauft werden.
Bildquellen: Jerome Whittingham / Shutterstock.com, Bartosz Zakrzewski / Shutterstock.com

Nachrichten zu HSBC Holdings plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HSBC Holdings plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.01.2019HSBC NeutralCredit Suisse Group
21.01.2019HSBC NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.01.2019HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2019HSBC SellDeutsche Bank AG
09.01.2019HSBC UnderweightBarclays Capital
13.12.2018HSBC buyJefferies & Company Inc.
14.08.2018HSBC overweightMorgan Stanley
11.07.2018HSBC overweightJP Morgan Chase & Co.
22.05.2018HSBC overweightMorgan Stanley
25.04.2018HSBC overweightMorgan Stanley
31.01.2019HSBC NeutralCredit Suisse Group
21.01.2019HSBC NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.01.2019HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.01.2019HSBC NeutralUBS AG
11.12.2018HSBC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.01.2019HSBC SellDeutsche Bank AG
09.01.2019HSBC UnderweightBarclays Capital
20.12.2018HSBC UnderperformRBC Capital Markets
09.11.2018HSBC UnderperformRBC Capital Markets
29.10.2018HSBC UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HSBC Holdings plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13120,0021
0,18
Japanischer Yen125,06000,3150
0,25
Pfundkurs0,87610,0010
0,11
Schweizer Franken1,13550,0009
0,08
Russischer Rubel74,8645-0,1715
-0,23
Bitcoin3261,820129,3000
0,91
Chinesischer Yuan7,65450,0043
0,06

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Ceconomy St.725750
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750