finanzen.net
06.10.2015 13:00
Bewerten
(0)

Norwegische Krone: Auf historischem Tief

Euro am Sonntag: Norwegische Krone: Auf historischem Tief | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
DRUCKEN
Der fallende Ölpreis bringt die Währung Norwegens unter Druck. Doch nun zeichnet sich eine Trendwende ab. Anleger können darauf spekulieren.
€uro am Sonntag
von Andreas Höß, Euro am Sonntag

Norwegens Wirtschaft leidet unter den niedrigen Ölpreisen: Bruttoinlandsprodukt und Industrieproduktion stagnieren, Einkaufsmanager und Firmenchefs sind pessimistisch, die Arbeitslosigkeit ist auf dem höchsten Stand seit 2006 und die Inflation ist niedrig. Deshalb hat Norwegens Zentralbank den Leitzins vor wenigen Tagen auf das Allzeittief von 0,75 Prozent gesenkt.

Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Für viele Anleger kam das offenbar überraschend, weshalb die Norwegische Krone in den vergangenen Tagen stark unter Druck war. Zum US-Dollar fiel sie auf ein 13-Jahres-Tief, zur Schwedischen Krone fiel sie erstmals seit 15 Jahren auf Parität, auch zum Euro verlor sie stark an Wert.

Nun gehen Analysten von einer Trendwende aus. Um Finanzmarktturbulenzen zu vermeiden, werde die Norges Bank die Leitzinsen vorerst nicht mehr senken, heißt es zum Beispiel bei der HSBC Bank. Sie glaubt, die Krone werde bis zum Jahresende um rund zehn Prozent auf 8,50 Euro aufwerten. Anleger, die auf diese Entwicklung setzen wollen, können zum Zertifikat Long NOK Short EUR (ISIN: DE 000 A1D FSG 8) greifen, das von einer Aufwertung der Krone zum Euro profitiert.

Bildquellen: Ragnar Singsaas/Getty Images, Jim Barber / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1338-0,0008
-0,07
Japanischer Yen125,5450-0,1550
-0,12
Pfundkurs0,8682-0,0012
-0,14
Schweizer Franken1,13500,0000
0,00
Russischer Rubel74,2075-0,2800
-0,38
Bitcoin3447,2100-38,1301
-1,09
Chinesischer Yuan7,6178-0,0058
-0,08

Heute im Fokus

DAX schließt fester --Coca-Cola: Neues Aktienrückkaufprogramm -- Deutsche Telekom toppt Erwartungen -- Trump erwägt weiter Zölle auf EU-Autoimporte -- Siltronic, Pfeiffer, Fielmann, Henkel im Foku

HeidelCement verkauft Anteile an Ciments du Maroc. HOCHTIEF peilt auch 2019 einen Gewinnsprung an. SDAX im März mit zahlreichen Änderungen. Kretinksy darf bis zu 35 Prozent der METRO-Aktien übernehmen. US-Zölle könnten Volkswagen Milliarden kosten. Höhere Rohstoffpreise bescheren Anglo American mehr Gewinn. Nordex: Umsatz und Ergebnis sinken in 2018.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
TUI AGTUAG00
Siltronic AGWAF300
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100