finanzen.net
30.11.2016 17:17
Bewerten
(0)

Schweizer Franken verliert an Wert - Rätselraten über SNB-Eingriffe

Sicherer Hafen wankt: Schweizer Franken verliert an Wert - Rätselraten über SNB-Eingriffe | Nachricht | finanzen.net
Sicherer Hafen wankt
DRUCKEN
Der Franken ist am Mittwoch zum Euro auf den tiefsten Stand seit drei Wochen gefallen.
Ein Euro verteuerte sich im Gegenzug zeitweise auf bis zu 1,0816 Franken. In den vergangenen Wochen hatte die Gemeinschaftswährung deutlich tiefer notiert und war sogar bis auf unter 1,07 Franken abgesackt. Einen eindeutigen Grund für die jüngste Talfahrt der eidgenössischen Währung gab es nach Ansicht von Experten nicht. "Es ist möglich, dass die SNB interveniert", sagte IG-Bank-Marktanalyst Andreas Ruhlmann. Die Notenbank könnte sich mit Devisenkäufen für mögliche Marktturbulenzen im Zuge des Verfassungsreferendums in Italien rüsten.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Franken gilt als sicherer Hafen und ist daher bei Investoren besonders in turbulenten Zeiten gefragt. Die SNB will eine Verteuerung der Landeswährung jedoch verhindern, weil das die Exporte und damit die Wirtschaft bremst. Um den Franken zu schwächen, hat die Zentralbank in den vergangenen Jahren für hunderte Millionen Fremdwährungen gekauft.

Sie hatte angekündigt, auch rund um das Italien-Referendum für Interventionen bereit zu stehen, sollte das nötig sein. Die Italiener stimmen am Wochenende über Verfassungsänderungen ab, durch die das Regieren erleichtert werden soll. Ministerpräsident Matteo Renzi hat sein politisches Schicksal an das Ergebnis geknüpft.

Zürich (Reuters)

Bildquellen: Vladimir Wrangel / Shutterstock.com, marekusz / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11730,0020
0,18
Japanischer Yen122,4450-0,6150
-0,50
Pfundkurs0,88230,0011
0,13
Schweizer Franken1,1217-0,0042
-0,37
Russischer Rubel72,27880,5013
0,70
Bitcoin7028,9502183,5503
2,68
Chinesischer Yuan7,72050,0174
0,23

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich tiefer -- Deutsche Bank will radikaler umbauen: Aktie mit Rekordtief -- ifo-Geschäftsklima stärker als erwartet gesunken -- KWS SAAT, Pfeiffer Vacuum, GEA im Fokus

Sprint-Aktien steigen - Zuversicht für Fusion mit T-Mobile US. CTS Eventim wächst im ersten Quartal dank Tourneegeschäft. Salzgitter-Aktien sinken auf Dreimonatstief. Lenovo trotzt Handelskonflikt mit deutlichem Gewinnplus. Umstrittene Listen mit Monsanto-Kritikern sorgen offenbar für Zoff bei Bayer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750