Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Healthcare-Immobilien. Mit dem Verifort Capital HC1. Jetzt informieren!-w-
18.05.2021 16:55

Deshalb steigt der Euro auf den höchsten Stand seit Februar

Aktienmarkt im Fokus: Deshalb steigt der Euro auf den höchsten Stand seit Februar | Nachricht | finanzen.net
Aktienmarkt im Fokus
Folgen
Der Kurs des Euro hat am Dienstag von einer Kursschwäche des US-Dollar profitiert und den höchsten Stand seit Februar erreicht.
Werbung
Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2212 Dollar gehandelt und damit etwa einen halben Cent höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2222 (Montag: 1,2143) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8182 (0,8235) Euro.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeitweise stieg der Eurokurs bis auf 1,2234 Dollar und damit so hoch wie zuletzt Ende Februar. Auftrieb erhielt die Gemeinschaftswährung unter anderem durch eine gute Stimmung am Aktienmarkt. Der deutsche Aktienindex DAX stieg im frühen Handel auf ein Rekordhoch. Der Dollar war als Weltreservewährung weniger nachfragt und gab nach.

Darüber hinaus war bekannt geworden, dass das Bundesverfassungsgericht zwei Anträge gegen die Wertpapierkäufe der EZB verworfen hat. Bundesregierung und Bundestag haben demnach eine Entscheidung des Gerichts ordnungsgemäß umgesetzt.

Während Daten zum Außenhandel der Eurozone am Vormittag gemischt ausgefallen waren, wurde der Euro am Nachmittag auch durch enttäuschende Wirtschaftsdaten aus den USA gestützt. In der größten Volkswirtschaft der Welt ist die Zahl der neu begonnenen Bauten im April deutlich gesunken. Gleichzeitig hat sich die Zahl der Baugenehmigungen kaum verändert.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85998 (0,86215) britische Pfund, 133,09 (132,60) japanische Yen und 1,0963 (1,0950) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London kaum verändert mit 1867 Dollar gehandelt.

/jkr/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Route66 / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1991-0,0003
-0,02
Japanischer Yen132,85300,1530
0,12
Pfundkurs0,85730,0000
-0,00
Schweizer Franken1,08980,0001
0,01
Russischer Rubel87,04050,0260
0,03
Bitcoin31897,1797-1282,2188
-3,86
Chinesischer Yuan7,67400,0012
0,02

Heute im Fokus

US-Notenbank bestätigt Leitzinsen: US-Börsen letztlich in Rot -- DAX schließt kaum verändert -- ABOUT YOU-IPO geglückt -- SAP setzt auf mittelfristig schnelleres Wachstum -- BioNTech, GM im Fokus

Ryanair bekommt erste Maschine aus Boeing-737-Max-Bestellung. Commerzbank-CFO bekommt neuen Vertrag und wird CEO-Vertreterin. Südzucker verdient im ersten Jahresviertel deutlich weniger. WACKER CHEMIE hebt Prognose für 2021 an. Allianz beteiligt sich an American Tower Europe. TUI denkt über Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde Euro nach - Aufholjagd für Sommer ist in vollem Gang.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln