17.06.2022 16:03
Werbemitteilung unseres Partners

Bitcoin-Kurs: Anleger fürchten das Wochenende

Folgen
Werbung

Werbung


Diese Informationen richten sich auschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Auch wenn sich der Bitcoin sich zur Stunde (Freitagnachmittag, 17.06.2022, 16 Uhr) vorerst oberhalb der psychologischen Marke von 20.000 Dollar halten kann, steht Börsianern die Unsicherheit weiterhin ins Gesicht geschrieben.

Wichtigste Punkte:

  • Bitcoin-Kurs: Anleger fürchten das Wochenende
  • Schnäppchenjäger bleiben weiter aus – Volatilität könnte über das Wochenende ausgeprägt ausfallen
  • US-Notenbank Federal Reserve (Fed) sorgt für keine größere Überraschungen – Unsicherheit über zukünftige Geldpolitik bleibt dennoch
  • Bitcoin: Sorgen rund um Celsius Network schweben wie ein Damoklesschwert über Bitcoin und Co

Bitcoin-Kurs-Chart auf Monatsbasis (5 Jahre)

Bitcoin Kurs Chart auf Monatsbasis (5 Jahre)
Quelle: IG Handelsplattform

Bitcoin-Kurs auf Tagesbasis

Bitcoin Kurs auf Tagesbasis
Quelle: IG Handelsplattform

Bitcoin-Kurs: Anleger fürchten das Wochenende

Am Freitag und damit wie zu Beginn der Handelswoche bleibt die Stimmung am Krypto-Markt angeknackst. Auch wenn sich der Bitcoin vorerst oberhalb der psychologischen Marke von 20.000 Dollar halten kann, steht Börsianern die Unsicherheit weiterhin ins Gesicht geschrieben. Auch Werte aus den hinteren Reihen sind zusehends von dem jüngsten Kurseinbruch gezeichnet. Auf Wochensicht verlieren beide Währungen rund 20 Prozent ihres Wertes.

Schnäppchenjäger bleiben weiter aus – Volatilität könnte über das Wochenende ausgeprägt ausfallen

Viele Anleger versuchen womöglich derzeit für ihr Hab und Gut den bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen. Dass Schnäppchenjäger immer noch ausbleiben, spricht für eine neue potenzielle Verkaufswelle.

Gerade über das Wochenende könnte die Volatilität ausgeprägt ausfallen. Ein deutlicher Rutsch unter die psychologische Marke von 20.000 Dollar impliziert das Risiko zu neuen Turbulenzen.

Die jüngste Kurserholung am Krypto-Markt könnte sich indes als ein klassisches Strohfeuer entpuppen. Einen Tag nach der Fed-Sitzung steuert der Bitcoin wieder Richtung 20.000-Dollar-Marke, nachdem der Kurs kurz nach dem geldpolitischen Event zwischenzeitlich bis auf rund 23.000 Dollar anzog.

US-Notenbank Federal Reserve (Fed) sorgt für keine größere Überraschungen – Unsicherheit über zukünftige Geldpolitik bleibt dennoch

Unter dem Strich hatte die US-Notenbank Fed zwar keine größeren Überraschungen parat, ließ die Märkte insgesamt jedoch im Dunkeln stehen. Wie erwartet wurde das Zinslevel um 75 Basispunkte nach oben korrigiert.

Die Anleger stochern weiterhin im Nebel, wie es um das tatsächliche Tempo im Zinserhöhungszyklus bestellt ist. Die Börsen fürchten weitere XXL-Zinsschritte im Stil von 0,75 Prozentpunkten. Die zukünftige Inflationsentwicklung dürfte vor diesem Hintergrund eine besonders hohe Aufmerksamkeit erfahren.

Bitcoin: Sorgen rund um Celsius Network schweben wie ein Damoklesschwert über Bitcoin und Co

Die Sorgen rund um Celsius Network schweben weiterhin wie ein Damoklesschwert über Bitcoin und Co. Das Krypto-Kreditunternehmen hatte jüngst in Folge der jüngsten Kurs-Turbulenzen am Markt Überweisungen und Transfers ausgesetzt. Es wächst die Furcht, dass die Bedenken rund um den Gesundheitszustand des Krypto-Unternehmens Celsius Network nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten könnten. Ob weitere Unternehmen infiziert worden sind, dürfte sich in den kommenden Tagen und Wochen zeigen. Die Ansteckungsrisiken bleiben bedrohlich.

Special Webinar: Krypto-Führerschein

Sie wollen in den Kryptomarkt einsteigen oder Ihr Wissen darüber vertiefen? In unserem IG Krypto-Führerschein Special, bestehend aus drei spannenden Webinaren, wird Ihnen Timo Emden, Marktanalyst und Blockchain-Experte, den Kryptomarkt näherbringen und spannende Trading-Setups präsentieren.

Krypto-Führerschein Teil I –
Bitcoin und Blockchain für Anfänger & Fortgeschrittene
Donnerstag, 23.06.22, 18:00 – 19:00 Uhr

Kostenlos anmelden

Krypto-Führerschein Teil II –
Turbozertifikate handeln auf Bitcoin und Co.
Donnerstag, 07.07.22, 18:00 – 19:00 Uhr

Kostenlos anmelden

Krypto-Führerschein Teil III –
Blockchain-Aktien handeln mit IG
Donnerstag, 21.07.22, 18:00 – 19:00 Uhr

Kostenlos anmelden


Timo Emden Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 14 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets wie Bitcoin. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk. Herr Emden ist freiberuflich für IG tätig.




Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0166-0,0004
-0,03
Japanischer Yen137,67401,1940
0,87
Pfundkurs0,84450,0037
0,44
Schweizer Franken0,96970,0038
0,39
Russischer Rubel61,5656-0,9768
-1,56
Bitcoin23009,9815-475,7944
-2,03
Chinesischer Yuan6,8939-0,0087
-0,13

Heute im Fokus

Vor Fed-Protokoll am Abend: DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet erheblichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln