finanzen.net
07.11.2018 10:46
Bewerten
(0)

Franken aus Sicht von Schweizer Notenbank weiter hoch bewertet

Bei Treffen mit Regierung: Franken aus Sicht von Schweizer Notenbank weiter hoch bewertet | Nachricht | finanzen.net
Bei Treffen mit Regierung
DRUCKEN
Der Franken ist aus Sicht der Schweizerischen Nationalbank weiterhin "hoch bewertet".
Das sagte SNB-Präsident Thomas Jordan am Mittwoch bei einem Treffen mit der Schweizer Regierung, wie diese im Anschluss mitteilte. "Die Inflation bleibt gering und die Lage am Devisenmarkt fragil", hieß es in der Pressemitteilung. Daher wolle die Zentralbank auch nicht von ihren Negativzinsen von minus 0,75 Prozent und der Bereitschaft zu Interventionen am Devisenmarkt zur Schwächung des Frankens abrücken. Beide Maßnahmen seien "unverändert notwendig". Zudem habe die Regierung mit dem Notenbank-Präsidenten über die Anlagepolitik der SNB und die Entwicklung bei Digitalwährungen diskutiert.

Zürich (Reuters)

Bildquellen: iStock, Capture Light / Shutterstock.com, marekusz / Shutterstock.com, Vasin Lee / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1419-0,0086
-0,74
Japanischer Yen128,8050-0,1050
-0,08
Pfundkurs0,8898-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,14170,0000
0,00
Russischer Rubel75,34150,0045
0,01
Bitcoin4892,5498-26,8301
-0,55
Chinesischer Yuan7,9120-0,0106
-0,13

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Apple Inc.865985
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11