finanzen.net
Wettlauf um Corona-Impfstoff: Welche Aktien vorne liegen. Ab heute in BÖRSE ONLINE - jetzt die digitale Ausgabe ordern!-w-
20.03.2020 15:54

Internationale Zentralbanken vereinfachen Zugang zur Weltleitwährung Dollar

Corona-Maßnahme: Internationale Zentralbanken vereinfachen Zugang zur Weltleitwährung Dollar | Nachricht | finanzen.net
Corona-Maßnahme
Die Europäische Zentralbank (EZB) und andere große Notenbanken wollen durch eine erneute koordinierte Aktion die Versorgung von Geldhäusern mit günstigen Dollar-Krediten in der Virus-Krise sichern.
Werbung
Die EZB, die US-Notenbank Federal Reserve, die kanadische Notenbank, die Bank von England, Japans Notenbank, sowie die Schweizerische Nationalbank vereinbarten, nun täglich die Weltleitwährung mit einer Laufzeit von sieben Tagen anzubieten statt nur wöchentlich. Dies gelte von Montag an und solle bis mindestens Ende April der Fall sein, teilte die EZB am Freitag mit. Die bereits vereinbarten wöchentlichen Geschäfte mit einer Laufzeit von 84 Tagen sollen zudem weitergeführt werden.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mit dem Schritt wollen die Notenbanken dafür sorgen, dass Banken und Firmen zu günstigen Konditionen an die US-Währung gelangen. Damit wollen sie zum Abbau von Anspannungen auf den globalen Finanzierungsmärkten beitragen. Negative Folgen für die Kreditversorgung der Unternehmen und Haushalte sollen abgefedert werden. Der Kurs des Dollar war im Zuge der immer stärkeren Auswirkungen der Viruskrise zuletzt deutlich gestiegen.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: kanvag / Shutterstock.com, isak55 / Shutterstock.com

Donnerstag live um 18 Uhr!

Marktausblick mit Markus Koch! Wie Sie sich jetzt als Anleger positionieren sollten, verrät Experte Markus Koch Ihnen live am Donnerstag im Webinar!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0931-0,0101
-0,92
Japanischer Yen117,2250-1,4450
-1,22
Pfundkurs0,8819-0,0056
-0,63
Schweizer Franken1,0579-0,0018
-0,17
Russischer Rubel86,0449-0,3521
-0,41
Bitcoin5693,7900-145,2798
-2,49
Chinesischer Yuan7,7609-0,0521
-0,67

Heute im Fokus

Dow tiefrot -- DAX mit kräftigen Verlusten -- T-Mobile schließt Fusion mit Sprint ab -- Axel Springer: Börsenaus steht fest -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD, adidas, Munich Re im Fokus

Talfahrt der europäischen Industrie verschärft sich. E.ON platziert in Corona-Krise grüne Anleihen für 750 Millionen. Coronavirus-Krise lässt deutsche Industrie im März einbrechen. FMC kooperiert mit US-Dialyseanbietern. Lufthansa-Konzern meldet Kurzarbeit für 87.000 Beschäftigte an.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001