15.09.2021 21:04

Devisen: Euro gibt leicht nach

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisengeschäft leicht nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1809 US-Dollar. Im späten europäischen Währungshandel hatte der Euro mit 1,1820 Dollar die Besitzer gewechselt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1824 (Dienstag: 1,1814) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8457 (0,8465) Euro gekostet.

Der Dollar erhielt von robusten US-Industriedaten leichte Unterstützung. So verbesserte sich der Empire-State-Index, ein Frühindikator für die Industrie in der Region New York, im September deutlich. Auch die Industrieproduktion der USA stieg im August erneut an, wenn auch etwas schwächer als erwartet./bek/men

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Spekulative Anleger können beim CFD-Trading mit geringem Kapitaleinsatz hohe Summen bewegen. Im Online-Seminar heute um 18 Uhr, erklärt Handelsspezialist Bastian Priegnitz, wie CFDs funktionieren und analysiert live verschiedene CFD-Handelsstrategien.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1713-0,0017
-0,14
Japanischer Yen128,3055-0,6495
-0,50
Pfundkurs0,85730,0036
0,42
Schweizer Franken1,0881-0,0044
-0,40
Russischer Rubel85,97000,5005
0,59
Bitcoin36831,9883-3463,7031
-8,60
Chinesischer Yuan7,5722-0,0126
-0,17

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- Vonovia kommt Mehrheit an Deutscher Wohnen näher -- BMW verweist bei Verbrennerausstieg auf Gesetzgeber - VW im Fokus

Bayer erweitert klinisches Entwicklungsprogramm von Finerenon. Shell will Biotreibstoff-Produktion für Flugzeuge hochfahren. AstraZeneca-Aktie gefragt: AstraZeneca-Krebsmittel Enhertu reduziert Krankheitsfortschritt um 72 %. EU verweist Bewertung von Joint Venture von Enel und Volkswagen nach Italien. Prudential plant milliardenschwere Kapitalerhöhung in Hongkong.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln