20.10.2017 12:51
Bewerten
(0)

Devisen: Euro gibt nach - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. Der US-Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am Mittag bei 1,1801 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1834 Dollar festgesetzt.

Im Vormittagshandel weitete der Euro seine Verluste aus der Nacht aus und fiel zwischenzeitlich gar unter 1,18 Dollar. "Der Markt preist ein, dass der Senat in Washington einen wichtigen Schritt in Richtung der US-Steuerreform unternommen hat", schreibt Ulrich Leuchtmann, Devisenexperte bei der Commerzbank in einem Kommentar. "Die Gefahr, dass wieder Links- und Rechtsabweichler unter den republikanischen Senatoren gemeinsam ein Gesetzesvorhaben kippen, hat sich vorerst nicht realisiert." Allerdings stehe die inhaltliche Auseinandersetzung noch aus.

Langfristig wichtiger für den Dollar dürfte jedoch sein, wer neuer Vorsitzender der US-Notenbank Fed wird. Das Direktoriumsmitglied der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, und der renommierte Ökonom John Taylor haben nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die besten Aussichten auf den Chefposten.

Der Devisenmarkt sei nach der Nachricht aber nicht klüger als zuvor, da die Kandidaten vollständig unterschiedliche Konzepte vertreten würden, so Leuchtmann. Powell stehe für die Fortsetzung der bisherigen "aktivistischen" Geldpolitik und Taylor für eine regelgebundene Politik. Eine Ernennung von Powell würde laut Leuchtmann den Dollar belasten und eine von Taylor die US-Währung stützen./tos/jsl/stb

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2339-0,0072
-0,58
Japanischer Yen132,39000,1100
0,08
Pfundkurs0,8817-0,0048
-0,54
Schweizer Franken1,15530,0027
0,23
Russischer Rubel69,7692-0,2218
-0,32
Bitcoin9290,8496285,2393
3,17
Chinesischer Yuan7,8284-0,0489
-0,62

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen gehen rot aus dem Handel -- Deutsche Börse verfehlt eigene Ziele -- Audi-Chef weist Rücktritt-Spekulationen zurück -- QUALCOMM, Covestro, ProSiebenSat.1 im Fokus

Blackrock erhöht US-Aktien und senkt Europas Aktien. Venezuela startet Kryptowährung Petro. Bafin weist nach Boom von Kryptowährungen auf juristische Pflichten hin. BMW-Großaktionärsfamilie Quandt regelt Erbschaft von Johanna Quandt. EU-Konferenz zu Kryptowährungen geplant. EU: Handelskrieg mit den USA?
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9