Devisen: Euro knapp unter 1,07 US-Dollar kaum bewegt

21.06.24 20:46 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Kurz vor dem Wochenende hat sich am US-Devisenmarkt beim Eurokurs nicht mehr viel getan. Zum US-Dollar bewegte sich die Gemeinschaftswährung knapp unter der Marke von 1,07 Dollar. Zuletzt notierte sie auf 1,0696 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0688 (Donnerstag: 1,0719) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9356 (0,9329) Euro gekostet.

Wer­bung
EUR/USD und andere Devisen mit Hebel via CFD handeln (long und short)

Handeln Sie Währungspaare wie EUR/USD mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone hatten den Euro im frühen europäischen Währungsgeschäft belastet. Der von S&P Global ermittelte Einkaufsmanagerindex fiel unerwartet. Der jüngste Aufwärtstrend wurde damit unterbrochen. In der Industrie und im Dienstleistungssektor trübte sich die Stimmung ein. Im weiteren Handelsverlauf erholte sich der Euro dann aber wieder etwas von den Verlusten./bek/ngu