21.09.2021 13:17

Devisen: Euro legt etwas zu

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag etwas zugelegt. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,1736 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt.

Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten hat den US-Dollar zu allen wichtigen Währungen belastet. Am Montag war der Dollar noch gesucht worden, der Euro war im Gegenzug unter Druck geraten. Auslöser war, dass Finanzprobleme des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande Sorgen über die wirtschaftliche Stabilität der Volksrepublik ausgelöst hatten. Am Dienstag beruhigte sich die Lage an den Börsen. Der japanische Yen, der in unruhigen Marktphasen auch häufig zulegt, stand unter Druck.

In der Eurozone wurden am Vormittag keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht. Am Nachmittag werden in den USA Zahlen vom Immobilienmarkt und vom Außenhandel erwartet./jsl/bgf/stk

Um 18 Uhr live: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen?

Trotz eines vergleichsweise schwachen Marktes rechnen Experten mit einer intensiven Jahresendrally. Die Frage aller Fragen ist nun: Wer sind die Favoriten für 2022? Im Onine-Seminar heute ab 18 Uhr geben Ihnen Jürgen Schmitt und Mick Knauff einen exklusiven Ausblick.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,16550,0044
0,37
Japanischer Yen132,81600,0710
0,05
Pfundkurs0,8454-0,0004
-0,05
Schweizer Franken1,0727-0,0001
-0,00
Russischer Rubel82,74460,0386
0,05
Bitcoin53433,371142,3906
0,08
Chinesischer Yuan7,4620-0,0050
-0,07

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- Asiens Börsen in Grün -- SEC entlastet GameStop-Shortseller -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- BHP im Fokus

Ericsson setzt weniger um als erwartet - Operativer Gewinn überrascht positiv. Danone kann Drittquartalsumsatz steigern und bestätigt Jahresprognose. USA überarbeiten Sanktionspolitik - Risiko durch Bitcoin & Co. Apple will mit neuen M1-Chips PC-Markt aufrollen. TeamViewer-Aktie unter Druck: Keine positive Wende bei TeamViewer.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln