Devisen: Euro legt zum Dollar etwas zu

21.05.24 12:45 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag zum US-Dollar etwas zugelegt. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0871 Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch etwas niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0861 Dollar festgelegt.

Werbung
EUR/USD und andere Devisen mit Hebel via CFD handeln (long und short)

Handeln Sie Währungspaare wie EUR/USD mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die wenigen Konjunkturdaten, die am Vormittag in der Eurozone veröffentlicht wurden, bewegten den Markt kaum. Zahlen aus Deutschland bestätigten am Morgen das bekannte Bild von im Jahresvergleich rückläufigen Erzeugerpreisen. Allerdings verstärkte sich der Rückgang im April wieder etwas. Auch war er stärker als von Experten erwartet. Der Euro wurde durch die Daten jedoch nicht belastet.

In den USA werden am Nachmittag keine Konjunkturdaten veröffentlicht. Aus den Reihen der US-Zentralbank Fed haben sich allerdings einige Redner angekündigt./jsl/bgf/jha/