finanzen.net
11.10.2019 16:45
Bewerten
(0)

Devisen: Euro und britisches Pfund steigen wegen Brexit-Hoffnungen deutlich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag von einer wachsenden Zuversicht mit Blick auf eine Einigung im Brexit-Streit profitiert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1053 US-Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch knapp über der Marke von 1,10 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1043 (Donnerstag: 1,1030) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9056 (0,9066) Euro.

Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Auch das britische Pfund profitierte und stieg auf 1,2660 Dollar. Dies sind zwei Cent mehr als am Vormittag und der höchste Stand seit drei Monaten. Nach unerwarteten Fortschritten im Brexit-Streit sieht die Europäische Union neue Einigungschancen und startet eine weitere Verhandlungsrunde mit Großbritannien. Zuvor hatte EU-Unterhändler Michel Barnier am Freitagvormittag ein "konstruktives Gespräch" mit dem britischen Brexit-Minister Stephen Barclay geführt, wie beide Seiten mitteilten.

"Fraglich ist lediglich, ob ein solches Abkommen in der Kürze der Zeit gefunden werden kann", kommentierte Thu Lan Nguyen, Devisenexpertin bei der Commerzbank. Der entscheidende EU-Gipfel finde immerhin bereits in einer Woche statt. "Das Risiko für weitere Ausschläge in den Pfund-Wechselkursen bleibt groß", so Nguyen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87518 (0,90155) britische Pfund, 119,75 (118,52) japanische Yen und 1,1025 (1,0948) Schweizer Franken fest. Die Feinunze (etwa 31,1 Gramm) Gold wurde am Nachmittag in London mit 1474 Dollar gehandelt. Das waren rund 19 Dollar weniger als am Vortag./jsl/he

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10350,0003
0,02
Japanischer Yen119,9500-0,0900
-0,08
Pfundkurs0,86520,0009
0,10
Schweizer Franken1,1010-0,0009
-0,08
Russischer Rubel70,95600,0240
0,03
Bitcoin7417,33016,5898
0,09
Chinesischer Yuan7,81750,0042
0,05

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Gewinnwarnung bei WACKER CHEMIE: Sparprogramm geplant -- ASML steigert Gewinn deutlich - Ausblick stabil

Pharmakonzern Roche hebt Jahresprognose erneut an. Lufthansa-Tochter Swiss lässt gesamte A220-Flotte am Boden. United Airlines hebt Jahresziele trotz 737-Max-Krise an. Pharmakonzerne verhandeln anscheinend Schmerzmittel-Milliardenvergleich. Brexit-Verhandlungen unterbrochen - Fortsetzung geplant.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00