11.07.2018 09:51
Bewerten
(0)

Vize-Regierungschef - Italien hat keinen Plan B für Euro

Euro-Austritt?: Vize-Regierungschef - Italien hat keinen Plan B für Euro | Nachricht | finanzen.net
Euro-Austritt?
DRUCKEN
Italien hat laut Vize-Regierungschef Luigi Di Maio keinen Plan für einen Austritt aus der Euro-Zone.
Seine Partei habe nicht vor, die Euro-Mitgliedschaft zu beenden oder zum Euro-Austritt gezwungen zu sein, sagte der Chef der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung am Mittwoch dem TV-Sender La7. Italien erwäge keinen "Plan B" für den Euro. Er widersprach damit Äußerungen von Europa-Minister Paolo Savona vom Dienstag. Die Regierung, an der auch die rechtsextreme Lega beteiligt ist, strebe aber Neuverhandlungen der EU-Regeln an, damit Italien mehr investieren und die Sozialausgaben steigern könne, erklärte Di Maio.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Der 81-jährige Savona hatte am Dienstag gesagt, es sei notwendig, "auf alle Eventualitäten vorbereitet" zu sein. "Wir könnten in eine Lage geraten, in der nicht wir, sondern andere entscheiden", betonte Savona. An den Finanzmärkten sorgten seine Bemerkungen kurzzeitig für Unruhe. Savona hat den Beitritt Italiens zum Euro als historischen Irrtum bezeichnet und einen Plan B gefordert, um die Währungsunion notfalls wieder verlassen zu können.

Das Regierungsbündnis plant weitreichende Steuersenkungen und höhere Sozialausgaben. Es wird erwartet, dass dies zu einem Streit mit der EU-Kommission über Haushaltsdefizite führen wird. Dies nährt Ängste vor einer neuen Schuldenkrise.

Rom (Reuters)

Bildquellen: MattiaATH / Shutterstock.com, WimL / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17420,0016
0,14
Japanischer Yen130,2000-0,3800
-0,29
Pfundkurs0,8930-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,1632-0,0004
-0,03
Russischer Rubel74,60210,2021
0,27
Bitcoin6513,7798200,6899
3,18
Chinesischer Yuan7,9351-0,0037
-0,05

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Minus -Trump bereit zu Zöllen auf alle Einfuhren aus China -- Microsoft-Aktie nach starken Zahlen auf Rekordjagd -- VTG, Jungheinrich im Fokus

Porsche Panamera angeblich vor Diesel-Rückruf. Bayer nimmt Verhütungsmittel von US-Markt. Trump legt im Streit mit US-Notenbank nach. Trump wirft China und EU Währungsmanipulationen vor. Erstmals in der Geschichte: Ethereum-Transaktionsgebühren höher als bei Bitcoin. Auto-Aktien schwächeln - Französischer Zulieferer enttäuscht.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie sind ihre Erwartungen an die Verhandlungen der EU mit den USA hinsichtlich des Handelskonflikts?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Steinhoff International N.V.A14XB9
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750