03.12.2021 20:41

Euro steigt im späteren US-Handel wieder über 1,13 US-Dollar

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag im US-Handel nach einem Rutsch unter die Marke von 1,13 US-Dollar wieder deutlich zugelegt. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,1321 Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1291 (Donnerstag: 1,1339) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8857 (0,8819) Euro./ck/mis

Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13360,0024
0,21
Japanischer Yen128,9850-0,0900
-0,07
Pfundkurs0,83590,0040
0,48
Schweizer Franken1,0347-0,0030
-0,29
Russischer Rubel86,80150,0815
0,09
Bitcoin34046,1406-1899,8281
-5,29
Chinesischer Yuan7,18600,0126
0,18

Heute im Fokus

Zinssorgen belasten: DAX deutlich schwächer -- Zalando will eigene Aktien zurückkaufen -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- Google, Siltronic im Fokus

Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen. Experte: GAZPROM-Verhalten ein Hauptgrund für niedrige Speicherstände.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln