finanzen.net
14.09.2018 21:19
Bewerten
(0)

Euro zollt Erholung Tribut

DRUCKEN
Der Euro hat am Freitag etwas nachgegeben. Im New Yorker Handel sank die Gemeinschaftswährung auf 1,1630 US-Dollar und zollte so der Erholung der vergangenen Tage Tribut. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1689 (Donnerstag: 1,1620) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8555 (0,8606) Euro gekostet.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Als Kursbelastung führten Devisenexperten den starken Dollar an. Er profitierte von Forderungen von US-Notenbankern nach einer weiteren Straffung der amerikanischen Geldpolitik sowie guten Daten zur Industrieproduktion und zur Verbraucherstimmung.

Auch Donald Trumps jüngste Aussagen zum amerikanisch-chinesischen Zollstreit gaben dem "Greenback" Auftrieb. Einem Agenturbericht zufolge treibt der US-Präsident die Einführung von zusätzlichen Zöllen auf chinesische Waren weiter voran. Trotz der Versuche seines Finanzministers, die Gespräche mit China wieder aufzunehmen, wolle Trump Zölle auf Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar einführen, erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg von eingeweihten Personen.

dpa-AFX

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1742-0,0004
-0,04
Japanischer Yen132,21000,0500
0,04
Pfundkurs0,8978-0,0003
-0,03
Schweizer Franken1,12680,0006
0,05
Russischer Rubel78,0575-0,0025
-0,00
Bitcoin5699,8999-9,8403
-0,17
Chinesischer Yuan8,0403-0,0116
-0,14

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001