finanzen.net
06.09.2019 21:17
Bewerten
(0)

Eurokurs per Saldo wenig bewegt

Der Euro hat am Freitag nach schwankendem Verlauf seine zwischenzeitlichen Gewinne wieder abgegeben. Die Gemeinschaftswährung wurde nach mauen US-Arbeitsmarktdaten im Hoch bei 1,1057 Dollar gehandelt, dann aber ging der Schwung wieder verloren. Zuletzt wurde mit 1,1031 Dollar ein Preis in etwa auf Vortagsniveau bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1027 (Donnerstag: 1,1058) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9069 (0,9043) Euro.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der am Nachmittag veröffentlichte US-Arbeitsmarktbericht belastete den Dollar zeitweise. So ist die Beschäftigtenzahl im August weniger gestiegen als von Ökonomen erwartet. "Das Stellenplus ist in Anbetracht des jahrelangen Stellenaufbaus immer noch solide", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Möglicherweise drehe aber der Wind am US-Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten. Zur Vorsicht mahne das zuletzt deutliche Absacken der Stimmung im verarbeitende Gewerbe im August.

Die Kursausschläge hielten sich jedoch in Grenzen - auch deshalb, weil der Jobbericht mit stärker als erwartet gestiegenen Stundenlöhnen einen Aspekt beinhaltete, der den geldpolitischen Lockerungsdruck auf die Notenbank Fed nicht gerade erhöht. Entlastung bekam der Dollar dann auch von Fed-Chef Jerome Powell, der sich trotz gesehener Risiken weiterhin zuversichtlich für die wirtschaftliche Entwicklung in den USA zeigte.

NEW YORK (dpa-AFX)

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10430,0035
0,31
Japanischer Yen119,5700-0,0400
-0,03
Pfundkurs0,87330,0012
0,14
Schweizer Franken1,10040,0034
0,31
Russischer Rubel70,8225-0,1118
-0,16
Bitcoin7490,2002-69,4897
-0,92
Chinesischer Yuan7,82240,0004
0,00

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen stärker -- SAP steigert Gewinn deutlich, Chef tritt zurück -- HUGO BOSS mit Gewinnwarnung -- Handelsgespräche, HEXO, RATIONAL im Fokus

VW erwägt Optionen für Lamborghini. Daimler erhält weiteren Rückruf-Bescheid des KBA. METRO besiegelt Partnerschaft mit Wumei in China. BMW steigert Absatz im September. Nike schließt Oregon Project. Lufthansa befördert im September rund 14 Millionen Fluggäste. Shop Apotheke profitiert von starker Nachfrage.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Warum kaufen Sie Zertifikate ?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
adidasA1EWWW
NEL ASAA0B733