23.02.2018 21:12
Bewerten
(0)

Eurokurs tritt bei 1,23 US-Dollar auf der Stelle

DRUCKEN

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Freitag im US-Handel kaum bewegt. Die Gemeinschaftswährung bewegte sich kurz vor dem Wochenende in einer engen Bandbreite um die Marke von 1,23 US-Dollar. Zuletzt kostete ein Euro 1,2298 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2299 (Donnerstag: 1,2276) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8131 (0,8146) Euro gekostet.

Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Der Handel zwischen Dollar und Euro war zuletzt schwankungsanfällig und ohne klare Richtung. Die Anleger haben eine abwartende Haltung eingenommen. Der neue Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, wird am kommenden Dienstag vor dem Kongress seinen ersten großen Auftritt haben. Marktbeobachter erhoffen sich Aufschluss über den künftigen geldpolitischen Kurs der Fed unter Powell. Mehrheitlich gehen die Experten jedoch davon aus, dass Powell die Linie seiner Vorgängerin Janet Yellen fortsetzen wird und die Zinsen schrittweise erhöht. Die nächste Leitzinsanhebung wird Mitte März erwartet./jsl/bgf/bek/he

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1644-0,0020
-0,17
Japanischer Yen127,4550-0,7550
-0,59
Pfundkurs0,8790-0,0002
-0,02
Schweizer Franken1,1502-0,0028
-0,24
Russischer Rubel73,2494-0,0031
-0,00
Bitcoin5292,6802-27,5400
-0,52
Chinesischer Yuan7,60640,0304
0,40

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen mit roten Vorzeichen -- Türkei-Wahl: Erdogan hat Präsidentenwahl gewonnen -- Daimler-Chef fordert von Politik Unterstützung im Handelsstreit -- Apple im Fokus

GE angeblich vor Verkauf des Gasmotorengeschäfts an Finanzinvestor. EVOTEC erhält Millionenzahlung von Pharmakonzern Sanofi. Volkswirte: US-Handelskonflikt belastet zunehmend deutsche Wirtschaft. 'OPEC+' weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus. RTL will stark in Video-on-demand investieren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Was halten Sie von der neuen EU-Datenschutzverordnung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99