finanzen.net
18.09.2018 13:08
Bewerten
(0)

Deshalb bewegt sich der Euro trotz Strafzöllen kaum

Knapp unter 1,17 US-Dollar: Deshalb bewegt sich der Euro trotz Strafzöllen kaum | Nachricht | finanzen.net
Knapp unter 1,17 US-Dollar
DRUCKEN
Der Euro hat sich am Dienstag knapp unter der Marke von 1,17 US-Dollar gehalten.
Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1680 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1671 Dollar festgesetzt.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kurzzeitig war der Euro im frühen Handel über 1,17 Dollar gestiegen und hatte ein Tageshoch bei 1,1718 Dollar erreicht. Eine neue Eskalationsstufe im Handelsstreit zwischen den USA und China dämpfte dann allerdings die Risikofreude der Anleger. Der traditionell als sicher empfundene US-Dollar wurde zuletzt etwas stärker nachgefragt, während der Euro im Gegenzug die frühen Gewinne wieder abgeben musste.

Der Handelsstreit zwischen China und den USA spitzt sich weiter zu. Nur kurze Zeit, nachdem die US-Regierung unter Präsident Donald Trump neue Sonderzölle auf China-Importe verhängt hatte, kam die Reaktion aus Peking. "Um seine legitimen Rechte und Interessen und die globale Freihandelsordnung zu wahren, muss China Gegenmaßnahmen ergreifen", hieß es in einer Mitteilung des Pekinger Handelsministeriums.

Unter anhaltendem Druck stand die türkische Lira. Gegenüber dem US-Dollar verlor sie zuletzt ein Prozent an Wert. Im Gegenzug kostete der Dollar wieder mehr als 6,4 Lira. Die Kursgewinne der Lira nach der starken Zinserhöhung der türkischen Notenbank von vergangener Woche sind damit verpufft. Die Analysten der BayernLB führen die Entwicklung auf neuerliche Kritik von Staatspräsident Erdogan an der Zentralbank zurück. Ohne eine klare Kehrtwende Erdogans sei zu befürchten, dass sich die Türkei auf eine Zahlungsbilanzkrise mit entsprechenden Insolvenzrisiken und Kapitalverkehrskontrollen zubewege.

/bgf/jsl/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock, gosphotodesign / Shutterstock.com, Mathias Richter / Shutterstock.com, ILYA AKINSHIN / Shutterstock.com

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,14260,0056
0,49
Japanischer Yen128,15000,2600
0,20
Pfundkurs0,90260,0036
0,40
Schweizer Franken1,13320,0050
0,44
Russischer Rubel77,27850,5567
0,73
Bitcoin3362,189996,6099
2,96
Chinesischer Yuan7,87290,0366
0,47

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Ceconomy: Dividende fällt aus -- FedEx senkt Jahresprognose -- Haushaltsstreit: EU und Italien einigen sich -- Fresenius, EVOTEC, Deutsche Post im Fokus

Zuschlag für Erhebung der Pkw-Maut soll an Konsortium Kapsch/CTS Eventim gehen. Apple will Verkaufsbann in China mit Software-Update vermeiden. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. Chinesische Polizei verhaftet offenbar dritten Kanadier. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Post AG555200
Wirecard AG747206
BASFBASF11
Ceconomy St.725750
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
BayerBAY001