finanzen.net
20.02.2018 17:16
Bewerten
(0)

Bafin weist nach Boom von Kryptowährungen auf juristische Pflichten hin

Krypto-Hype: Bafin weist nach Boom von Kryptowährungen auf juristische Pflichten hin | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Hype
DRUCKEN
Die deutsche Finanzaufsicht Bafin verweist angesichts des Booms von Kryptowährungen auf juristische Fallstricke hin.
In einem am Dienstag veröffentlichten Schreiben legt die Bonner Behörde dar, wie im Rahmen sogenannter Initial Coin Offerings (ICO) ausgegebene digitale Anteile (Token) rechtlich einzuordnen sind. Jeder der entsprechende Dienstleistungen erbringe, mit Token oder Kyptowährungen handele oder sie anbiete, müsse sicherstellen, dass er die gesetzlichen Regelungen lückenlos erfülle, erklärte die Behörde. Bereits im November hatte die Bafin gewarnt, dass ICOs "höchst spekulative Investments" seien und für Anleger auch ein Totalverlust möglich sei.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mit ICOs können Firmen Kapital für Projekte aufnehmen. Sie klingen zwar so ähnlich wie die streng regulierten Initial Public Offering (IPO) - also Börsengänge am Aktienmarkt -, haben damit aber wenig zu tun. Bei ICOs werden Token oder Coins ausgegeben, die sehr unterschiedliche Zwecke erfüllen können. Mit einigen Token können Dienstleistungen oder Produkte gekauft werden, mit anderen sollen Anleger an künftigen Einnahmen einer Firma beteiligt werden. Weitere wie Bitcoin werden gehandelt und lassen sich an speziellen Börsen in herkömmliche Währungen oder andere Kryptowährungen tauschen.

Je nach Ausgestaltung der Token könnten sie gesetzlich unter Umständen als Finanzinstrument, Wertpapier, Anteil an einem Investmentvermögen, als Vermögensanlage oder als Basiswert für ein derivatives Geschäft angesehen werden, erklärte die Bafin. In ihrem Hinweisschreiben legt die Wertpapieraufsicht unter anderem dar, wann ein Token beispielsweise als Wertpapier anzusehen ist. Wie Token rechtlich zu bewerten sind, müsse jedoch im Einzelfall genau geprüft werden. Betroffene sollten daher im Zweifel frühzeitig die zuständigen Fachreferate der Bafin kontaktieren.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: r.classen / Shutterstock.com, wael alreweie / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13100,0000
0,00
Japanischer Yen128,2950-0,0450
-0,04
Pfundkurs0,89780,0000
0,00
Schweizer Franken1,12780,0000
0,00
Russischer Rubel75,57750,0000
0,00
Bitcoin2927,320149,5200
1,72
Chinesischer Yuan7,8025-0,0063
-0,08

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NVIDIA Corp.918422
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BASFBASF11
BMW AG519000
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99