28.08.2019 07:32

Argentiniens Zentralbank verkauft Reserven zur Stützung des Peso

Über der Höchstgrenze: Argentiniens Zentralbank verkauft Reserven zur Stützung des Peso | Nachricht | finanzen.net
Über der Höchstgrenze
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

In Argentinien hat die Notenbank in großem Umfang Währungsreserven verkauft, um den heimischen Peso zu stützen.
Werbung
Händlern zufolge wurden am Dienstag 302 Millionen Dollar am Markt veräußert. Damit lag der Betrag zum ersten Mal über der mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vereinbarten Höchstgrenze von 250 Millionen Dollar pro Tag. Der Peso schloss nach Auskunft von Händlern 1,8 Prozent schwächer mit 56,3 je Dollar. Der argentinische Aktienmarkt ging 4,5 Prozent tiefer aus dem Handel.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

An den Finanzmärkten herrscht seit Wochen Unruhe. Nach seinem deutlichen Erfolg bei einer wichtigen Vorwahl am 11. August gilt der linksgerichtete Politiker Alberto Fernandez als Favorit für die Präsidentenwahl im Oktober. Anleger befürchten, dass er bei einem Sieg eine Abkehr vom wirtschaftsfreundlichen Kurs des derzeitigen Amtsinhabers Mauricio Macri einläuten würde. Fernandez will das von Macri mit dem IWF ausgehandelte milliardenschwere Hilfsprogramm für Argentinien "überarbeiten". Seit seinem Vorwahlerfolg hat die Zentralbank mehr als eine Milliarde Dollar an eigenen Reserven verkauft, um den Kursverfall der Landeswährung aufzuhalten.

Buenos Aires (Reuters)

Bildquellen: Aleksey Klints / Shutterstock.com

Live um 18 Uhr!

Mit 60 Jahren in den Ruhestand? "Ja, das ist möglich", sagt Christian Lange vom VZ VermögensZentrum. Im Online-Seminar um 18 Uhr verrät der Geldanlage-Profi, mit welchem Anlagekonzept das möglich ist.

Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1661-0,0090
-0,76
Japanischer Yen122,0150-0,5500
-0,45
Pfundkurs0,9028-0,0017
-0,19
Schweizer Franken1,0689-0,0006
-0,06
Russischer Rubel92,1355-0,7790
-0,84
Bitcoin11625,4502318,4600
2,82
Chinesischer Yuan7,8300-0,0762
-0,96

Heute im Fokus

DAX schließt etwas höher -- EZB behält Leitzins-Niveau bei -- eBay steigert Gewinn und Umsatz -- VW erzielt Milliardengewinn -- Fresenius, Airbus, FMC, AIXTRON, GRENKE im Fokus

Carl Zeiss Meditec geht wegen Corona vorsichtig ins neue Geschäftsjahr. Neue Großkunden helfen WPP in Corona-Krise. Wirecard-Investoren bereiten Staatshaftungsklagen vor. Siemens verkauft Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle. USA: Wirtschaft ist im dritten Quartal stark gewachsen. Shopify schießt über Gewinnschwelle.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME