finanzen.net
27.03.2019 17:02
Bewerten
(67)

Ungewöhnliche Wette: Tim Draper schlägt Bitcoin als Argentiniens neue Nationalwährung vor

Vorreiter Argentinien?: Ungewöhnliche Wette: Tim Draper schlägt Bitcoin als Argentiniens neue Nationalwährung vor | Nachricht | finanzen.net
Vorreiter Argentinien?
DRUCKEN
Der überzeugte Krypto-Bulle Tim Draper gilt als einer der optimistischsten Bitcoin-Unterstützer. Bei einem Treffen mit Argentiniens Staatschef hat er ein interessantes Experiment ausgelotet.
Wie die argentinische Zeitung "La Nacion" berichtet, kam Tim Draper in der vergangenen Woche mit Argentiniens Präsident Mauricio Macri zu einem Geschäftstreffen zusammen. Dabei sei auch die wirtschaftliche Lage des südamerikanischen Landes ein Thema gewesen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Wette mit dem Staatsoberhaupt

In diesem Zusammenhang habe der Bitcoin-Investor dem Politiker einen Vorschlag unterbreitet, wie man Argentinien zu einem attraktiven Unternehmensstandort machen könne, heißt es bei "La Nacion" weiter. Drapers Idee: Argentinien müsse Kryptowährungen legalisieren, schließlich solle das Land bestrebt sein, mitzuhalten. Mit der Legalisierung von Bitcoin & Co. könne der Abwanderung von Arbeitskräften ebenso entgegengewirkt werden, wie der Wirtschaftskrise im Land.

Argentinien müsse vermehrt in Technologie investieren, so der Rat von Draper. Für Regierungen sei es wichtig zu verstehen, dass sie sich jetzt wie Unternehmen verhalten müssten, die Kopfhörer oder iPhones herstellen: Um global wettbewerbsfähig zu sein, müssten sie einen Service anbieten, der weltweit von Nutzen ist.

Draper zeigte sich von seiner Idee so überzeugt, dass er dem argentinischen Präsidenten eine Wette unterbreitet hat: Sollte der Bitcoin den Peso an Wert übertreffen, soll Macri die Kryptowährung zur neuen Landeswährung machen. Falls es nicht dazu komme, werde Draper seine Investitionen in Argentinien verdoppeln, beschreibt das Blatt den Wetteinsatz des Krypto-Bullen.

Argentinien als Vorreiter?

Argentinien wäre das erste Land, das Bitcoin zur Landeswährung machen würde. Das Land ist der Kryptobewegung ohnehin freundlich gesinnt. Seit Februar können Bus- und Bahntickets im Land mit Bitcoin bezahlt werden. Zudem hat das Land kürzlich einen Handel mit Paraguay abgeschlossen. Das Exportgeschäft, in dessen Rahmen Paraguay Pestizide verkauft hat, wurde in Bitcoin bezahlt.

Dennoch ist es fraglich, ob Draper mit seiner Wette bei dem argentinischen Präsidenten offene Türen eingerannt hat. In einem zweiten Bericht von "La Nacion" erklärte der Krypto-Bulle, bei der Wette habe es sich eher um einen Scherz gehandelt. Dennoch halte er an seiner Überzeugung fest, dass die weltgrößte Kryptowährung in neue Sphären aufsteigen kann und verteidigte sein Kursziel von 250.000 Dollar bis zum Jahr 2023.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: vonDUCK / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1240-0,0059
-0,53
Japanischer Yen125,7810-0,7740
-0,61
Pfundkurs0,8645-0,0021
-0,24
Schweizer Franken1,1398-0,0022
-0,19
Russischer Rubel71,8885-0,2180
-0,30
Bitcoin4679,740241,9502
0,90
Chinesischer Yuan7,5415-0,0142
-0,19

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow unentschlossen -- US-Erstanträge auf 50-Jahrestief -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Daimler wohl vor Jobaubbau -- Senvion, Deutsche Post, Pinterest, OSRAM im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab, wählen 2 AR-Mitglieder neu. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17:30 Uhr
Globaler Handelsboom
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866