04.01.2013 10:40
Bewerten
(0)

Deutsche setzen 2013 auf Immobilien und Gold

DRUCKEN

Berater: Umfrage zeigt Tendenz zu Sachwerten. Risikobereitschaft bei Anlagen bleibt gering.

Festgeld und Tagesgeld waren 2012 die bevorzugten Anlageprodukte der Deutschen. Das geht aus der Umfrage „Geldanlage 2012/2013“ im Auftrag des Bankenverbandes durch die GfK Marktforschung hervor. Dafür wurden 950 wahlberechtigte Deutsche befragt. 38 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Festgeld bevorzugen. 34 Prozent sprachen sich für Tagesgeld aus. Mehrfachnennungen waren dabei möglich.

Für 2013 ändert sich der Trend. Zwar legen Fest- und Tagesgeld als gewünschte Anlageprodukte mit 45 bzw. 42 Prozent zu. Immobilien steigen jedoch zum beliebtesten Anlageprodukt auf. 46 Prozent der Befragten würden 2013 in diesem Bereich investieren. 2012 waren es nur 17 Prozent. Eine ähnliche Tendenz ist bei Gold zu erkennen. 2012 bevorzugten nur neun Prozent der Befragten das Edelmetall als Anlageprodukt. Für 2013 sprachen sich 30 dafür aus. Fondsanteile hingegen fielen um einen Prozentpunkt von 24 Prozent in 2012 auf 23 Prozent für 2013.

Etwas mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Befragten, die 2012 Geld angelegt haben, waren mit der Wertentwicklung ihrer Investition zufrieden. Dabei machen Senioren mit 63 Prozent die stärkste Altersgruppe unter den Anlegern aus. Je jünger die deutschen Anleger sind, desto weniger Geld legen sie an. Bei Frauen und Männern lässt sich ein unterschiedliches Investitionsverhalten erkennen: Während Frauen Festgeld (42 Prozent) und Tagesgeld (36 Prozent) bevorzugen (Männer: 34 bzw. 31 Prozent), sind bei Männern Fondsanteile (26 Prozent) und Aktien (23 Prozent) beliebter (Frauen: 22 bzw. zehn Prozent).

Die Umfrage zeigt, dass sich trotz des derzeit allgemein niedrigen Zinsniveaus nur neun Prozent der Anleger vorstellen können, bei künftigen Finanzanlagen ein größeres Risiko einzugehen, um höhere Renditen zu erzielen. Dabei sind Männer ein wenig risikofreudiger als Frauen. Für 14 Prozent der Männer sind risikoreichere Anlagen vorstellbar. Bei den Frauen sind es nur fünf Prozent.

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Analyst: Der Bitcoin nimmt 2018 Kurs auf 100.000 US-Dollar -- Apple muss wegen US-Steuerreform 38 Milliarden Dollar zahlen -- E.ON im Fokus

Iranische Zentralbank verklagt Deutsche Börse. Infineon-Aktie erhält von Kaufempfehlungen weiteren Schub. Anleger im Ripple-Rausch - Was steckt hinter dem Kryptogeld? Schon bald sagt Amazons Alexa ihre eigene Meinung. KION steigt bei chinesischem Lagertechnikhersteller EP ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
AlibabaA117ME
General Electric Co.851144
Infineon AG623100
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9