finanzen.net
10.01.2013 10:24
Bewerten
(2)

LBBW Multi Global-Fonds: mit "AAA-" bewertet

DRUCKEN

Wiesbaden (www.fondscheck.de) - Der LBBW Multi Global-Fonds (LBBW Multi Global R) ist ein aktiv gemanagter und eher defensiv ausgerichteter Mischfonds, bei dem die Assetklassen je nach Marktlage in ihren Gewichtungen angepasst werden, so die Experten der TELOS GmbH.

Der Fonds sei durch seinen Stock- bzw. Bondpicking-Ansatz geprägt. Die Aktienquote des Fonds werde in Abhängigkeit von der fundamentalen Markteinschätzung flexibel gesteuert und könne zwischen 0 und 30% liegen. Das Researchuniversum der LBBW Asset Management auf der Aktienseite umfasse schwerpunktmäßig europäische Large-Caps, die im Dow Jones STOXX 600-Index gelistet seien. In das Portfolio würden nur die Aktien von solchen Unternehmen aufgenommen, die einen aus Sicht der Portfoliomanager nachhaltigen und stabilen Gewinntrend aufweisen würden. Dadurch solle unter anderem eine niedrigere Volatilität als die der gängigen großen Aktienindices erzielt werden.

Sowohl bei den Staats- wie auch bei den Unternehmensanleihen werde vorzugsweise in Titel mit einer guten Bonität investiert. Das Vorhandensein eines Ratings sei jedoch keine notwendige Voraussetzung dafür, dass eine Anleihe in den Fonds aufgenommen werde. Innerhalb des Rentensegments gehe derzeit der größte Teil auf Corporates zurück. Zur Erzielung von Zusatzerträgen könnten Optionen verkauft werden. Hierbei würden in erster Linie Puts auf solche Titel geschrieben, bei denen die implizite Volatilität deutlich über der Volatilität liege, die das Underlying im historischen Durchschnitt aufweise. Weiterhin sei die selektive Beimischung von High Yield Bonds, Hybrid- und Wandelanleihen möglich. Auch wenn der Fonds grundsätzlich weltweit investieren könne, liege der regionale Anlageschwerpunkt auf dem europäischen Wirtschaftsraum.

Die Portfoliomanager seien bestrebt, für den Anleger einen nachhaltigen Ertrag zu erzielen und dabei das Risiko möglichst gering zu halten. Die Einzeltitelauswahl erfolge sowohl auf der Aktien- wie auch auf der Rentenseite rein Bottom-up. Grundlage hierfür sei eine umfassende fundamentale Analyse des zugrunde liegenden Unternehmens bzw. des Emittenten oder der Anleihen. In diesem Zusammenhang werde auch der Einschätzung über die Branche, zu der ein Unternehmen gehöre, bzw. des jeweiligen Anleihesektors eine hohe Bedeutung beigemessen. Die Gewichtung der Einzelwerte richte sich nach dem Grad der Überzeugung der Portfoliomanager von dem jeweiligen Titel, dessen Marktliquidität sowie bei Aktien- und Unternehmensanleihen nach der aktuellen Einschätzung von der zugehörigen Branche.

Das maximal zulässige Gewicht eines Einzeltitels sei auf 4% des Fondsvolumens beschränkt. In Abhängigkeit von der jeweils aktuellen Aktien- bzw. Rentenquote würden in der Regel in etwa 0 bis 40 Aktien und 40 bis 80 Anleihen in das Portfolio aufgenommen. Der überwiegende Teil des Researches werde intern innerhalb des Equity Teams und Credit Teams erbracht. Ergänzend komme darüber hinaus auch Research der Konzernmutter sowie zum Teil auch externes Research zum Einsatz.

Auch wenn der vorherige Kontakt zu den Unternehmen bzw. Emittenten keine zwingende Voraussetzung für eine Investition sei, hätten die Portfoliomanager und Analysten regelmäßigen Kontakt zu der Mehrheit der im Fonds vertretenen Unternehmen. Die beiden verantwortlichen Portfoliomanager würden bei der Fondskonstruktion über relative große Entscheidungsfreiräume verfügen und seien auch nicht an die Empfehlungen der Branchenanalysten gebunden. Das bestehende Portfolio werde auf täglicher Basis durch die Portfoliomanager überprüft, wobei auch aktuelle Meldungen zu den Unternehmen und den Kapitalmärkten berücksichtigt würden.

Auf der Rentenseite seien analog zur Aktienseite 2012 ebenfalls Musterportfolios für Covered und Corporate Bonds eingeführt worden, die einen wertvollen Beitrag für den LBBW Multi Global liefern würden. Seit Anfang 2012 bestünden reale Musterportfolios für den STOXX Europe 600 und den HDAX.

Das Anlageziel bestehe darin, über einen längerfristigen Investmenthorizont eine durchschnittliche Rendite von mindestens 4% p.a. zu generieren. Dieses Ziel sei seit Fondsauflage im Durchschnitt übertroffen worden. Auf Zehn-Jahressicht habe der Fonds eine annualisierte Performance von 6,13% erzielt. Die Sharpe-Ratio habe immer im positiven Bereich gelegen. Aktuell liege der Schwerpunkt auf Pfandbriefen sowie Staats- und Unternehmensanleihen mit überwiegend guter bis sehr guter Bonität. Dabei sollten Unternehmensanleihen einen positiven Beitrag zur Performance liefern.

Der LBBW Multi Global erhalte die Bewertung "AAA-". (Ausgabe 11/2012) (10.01.2013/fc/a/f)

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Kolumnen
21:05 Uhr
Gold: Rettung in Sicht?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BASFBASF11