19.04.2013 15:24
Bewerten
(0)

Mischfonds mit neuen Absatzrekorden

DRUCKEN

Berlin (www.fondscheck.de) - Für die Fondsbranche läuft es derzeit in Europa rund, so die Experten der "Fuchsbriefe".

Alleine im Februar sei das verwaltete Vermögen netto um 28,8 Mrd. EUR angestiegen. Nach Angaben der Ratingagentur Lipper sei Februar damit der siebte Monat in Folge, in dem die Mittelzuflüsse die Marke von 20 Mrd. EUR überstiegen hätten. Vor allem gemischte Portfolios seien stark gefragt gewesen - in sie hätten europäische Anleger im Februar 7,9 Mrd. EUR investiert.

Ein ähnliches Bild zeige sich in Deutschland - auch hierzulande erfreue sich die Fondsbranche zurzeit guter Geschäfte. Die Mittelzuflüsse hätten sich im Februar insgesamt auf netto 9 Mrd. EUR belaufen - je zur Hälfte auf Publikum- und Spezialfonds aufgeteilt. Nach Angaben des Branchenverbands BVI seien auch hier Mischfonds am stärksten gewachsen, sie hätten ihr verwaltetes Vermögen um 1,8 Mrd. EUR erhöht.

Die aktuellen Zahlen würden einen schon länger anhaltenden Trend belegen: Die Investoren würden die Asset Allocation immer mehr an professionelle Fondsmanager delegieren und die Finanzkrise habe diese Entwicklung beschleunigt. Nach der Lehman-Pleite seien gemischte Portfolios zeitweise die einzige Fondskategorie gewesen, die Mittelzuflüsse verzeichnet habe.

Die großen gemischten Fonds hätten sich in der Tat während der Finanzkreise besser als zahlreiche andere Produkte geschlagen. Derzeit biete fast jeder Vermögensverwalter, der etwas auf sich halte, auch einen oder mehrere Mischfonds an. Diese würden als Publikumfonds auch kleineren Vermögen die Möglichkeit geben, die Expertise des Vermögensverwalters zu nutzen. Darüber hinaus sei bei einem Mischfonds erst dann die Abgeltungsteuer fällig, wenn der Anleger ihn mit Gewinn verkaufe. Schichte er selbst zwischen den verschiedenen Anlageklassen um, greife der Fiskus bei Transaktionen, die Gewinn abwerfen würden, schon vorher zu. Doch Vorsicht sei auch hier geboten: Viele der angebotenen Fonds würden nicht halten, was sie versprechen würden. (Ausgabe 16 vom 18.04.2013) (19.04.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- Aktionärszahl auf höchstem Stand seit zehn Jahren -- Siemens gibt Startschuss für Healthineers-Börsengang -- Deutsche Bank im Fokus

HOCHTIEF droht Abertis bei Dividenden-Zahlung mit niedriger Offerte. S&P: Digitalwährungen derzeit keine Bedrohung für Finanzstabilität. Bill Gates: Ich müsste höhere Steuern zahlen. Softbank strebt Sitze im Verwaltungsrat von Swiss Re an. IWF für Überwachung Griechenlands auch nach Ende des Hilfsprogramms.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Siemens AG723610
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
GeelyA0CACX