finanzen.net
16.01.2018 15:35
Bewerten
(0)

Aktienfonds Mellinckrodt will Uniper-Anteile nicht an Fortum verkaufen

DRUCKEN

BERLIN (Dow Jones)--Der Aktienfonds Mellinckrodt will seine Anteile an dem Energieversorger Uniper nicht an den finnischen Stromkonzern Fortum abgeben. "Wir werden unsere, im Mellinckrodt-Fonds gehaltenen, Uniper-Aktien nicht andienen", kündigte Verwaltungsratschef Georg Oehm an. Die von Fortum gebotenen 22 Euro je Titel "spiegeln nicht den wahren Unternehmenswert wider".

Nach eigenen Angaben hält der Fonds Papiere im Wert von etwas mehr als 3 Millionen Euro.

Dienstag um Mitternacht endet die Annahmefrist für das Angebot von Fortum. Die Finnen werden sich die knapp 47 Prozent an Uniper einverleiben, die der Mutterkonzern Eon noch besitzt. Die Essener hatten 2016 ihr Traditionsgeschäft mit Kraftwerken und dem Energiehandel abgespalten und an die Börse gebracht. Binnen eines Jahres konnte der Kurs mehr als verdoppelt werden. Aktuell notiert das Uniper Papier bei 24,98 Euro.

Der Eon-Aufsichtsrat gab vergangene Woche grünes Licht für den Einstieg Fortums. Der Wettbewerber überweist dafür knapp 4 Milliarden Euro. Weil Fortum mehr als 30 Prozent an Uniper erwerben will, musste das Unternehmen ein Angebot an alle Aktionäre vorlegen.

Mit Stand Montag sind Fortum laut eigener Mitteilung 0,4 Prozent zusätzlicher Aktien angedient worden. Anteilseigener haben allerdings noch ein wenig Zeit, um eine Entscheidung zu fällen. Die erweiterte Annahmefrist gilt bis zum 2. Februar.

Uniper hatte das Übernahmeangebot über Monate als feindlich bekämpft. Mittlerweile bemüht sich Vorstandschef Klaus Schäfer aber um eine konkrete Betriebsvereinbarung für sein Unternehmen, um die von Fortum versprochene Stellengarantie festzuschreiben.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/chg/mgo

(END) Dow Jones Newswires

January 16, 2018 09:36 ET (14:36 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Fortum Oyj

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fortum Oyj

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2018Fortum SellGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018Fortum SellDeutsche Bank AG
20.07.2018Fortum ReduceCommerzbank AG
18.07.2018Fortum NeutralUBS AG
22.06.2018Fortum SellDeutsche Bank AG
15.06.2018Fortum OutperformMacquarie Research
22.01.2018Fortum buySociété Générale Group S.A. (SG)
12.01.2018Fortum buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.10.2017Fortum buyUBS AG
02.10.2017Fortum OutperformMacquarie Research
18.07.2018Fortum NeutralUBS AG
21.06.2018Fortum NeutralOddo Seydler Bank AG
24.04.2018Fortum NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.02.2018Fortum NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2017Fortum NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.07.2018Fortum SellGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018Fortum SellDeutsche Bank AG
20.07.2018Fortum ReduceCommerzbank AG
22.06.2018Fortum SellDeutsche Bank AG
12.03.2018Fortum SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fortum Oyj nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Tipps vom Profi: So handeln Sie erfolgreich!

Über 500 Millionen Euro Gewinn hat André Stagge bereits für seine Kunden erwirtschaftet. Wie er seine Gewinne erzielt und wie Sie als Anleger seine Erfolge nachbilden können, erfahren Sie im Webinar am Donnerstag.
Jetzt kostenlos anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Minus -- Neue Index-Regeln ab heute -- US-Sonderzölle gegen China in Kraft - China schlägt zurück -- GERRY WEBER-Aktie bricht ein -- Siemens, Deutsche Bank im Fokus

Milliardendeal schafft neuen Musikradio-Riesen in den USA. Draghi etwas optimistischer zu Inflationsaussichten. SAP, Microsoft und Adobe verbünden sich für leichteren Datenaustausch. Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium. Sind Sie mit dieser Lösung zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087