finanzen.net
19.05.2020 14:44

Altmaier sieht EU-Fonds als Generationenherausforderung

Folgen
Werbung

BERLIN (Dow Jones)--Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Einrichtung des EU-Coronafonds als "eine der größten Herausforderungen unserer Generation" bezeichnet. Europa müsse "industriepolitisch stärker werden und aufholen gegenüber Regionen wie Asien oder den USA", sagte er im ARD-Mittagsmagazin. Das 500-Milliarden-Euro-Paket hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Montag als Wiederaufbau-Fonds für Europa vorgestellt.

"Wir haben in den letzten 30 Jahren einen europäischen Binnenmarkt geschaffen, der unseren Wohlstand enorm gestärkt hat", sagte Altmaier. Davon habe die deutsche Wirtschaft profitiert. Davon hingen sehr viele Arbeitsplätze ab, auch in Frankreich und anderen Ländern. "Und deshalb ist es richtig, dass wir nicht nur die deutsche Wirtschaft in Deutschland wieder in Gang und in Schwung bringen, sondern europaweit ein Zeichen der Zuversicht geben." Genau dies bezwecke die deutsch-französische Initiative.

Kritikern entgegnete der CDU-Politiker, dass "in den letzten Jahrzenten häufig durch deutsch-französische Initiativen ein Prozess, nicht nur des Nachdenkens, sondern auch des Handelns ausgelöst" wurde. Dieser Vorschlag sei "jetzt eine Diskussionsgrundlage". Selbstverständlich sei es das gute Recht aller anderen Mitgliedsstaaten, diesen zu diskutieren und dann auch notwendige Änderungen vorzunehmen, betonte Altmaier.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

(END) Dow Jones Newswires

May 19, 2020 08:45 ET (12:45 GMT)

Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Milliardenerlös erwartet: Infineon beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen -- Commerzbank will mit Nachrangleihen Bilanz stärken

Boeing kündigt diese Woche wohl massiven Stellenabbau an. MLP ersetzen Sixt Leasing im SDAX. LEG und TAG beenden Gespräche über Zusammenschluss. Peugeot und TOTAL wollen Batterie-Produktion nach Frankreich holen. Französischer Industriekonzern Saint-Gobain will Sika-Aktienpaket verkaufen. Trump: China gefährdet Zukunft von Finanzstandort Hongkong. Finanzinvestor Bantleon will bei LPKF aussteigen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
ITM Power plcA0B57L
BayerBAY001