finanzen.net
25.03.2019 14:51
Bewerten
(0)

“Feemageddon” drückt die Fondsgebühren

DRUCKEN
Die Gebühren bei den Investmentfonds sinken weiter. In den kommenden fünf Jahren könnten die Einnahmen der Fondsgesellschaften um bis zu 36 Prozent sinken, prognostizieren die Experten.

Die Gebühren bei Investmentfonds fielen im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordtief. Die durchschnittliche Expense-Ratio verringerte sich bei US-Aktienfonds von 59 auf 55 Basispunkte und liegt nun bei knapp der Hälfte des Stands von 2003. Das geht aus Zahlen des Investment Company Institute hervor.

Total Expense Ratio US-Aktienfonds
Total Expense Ratio US-Aktienfonds

Quelle: Investment Company Institute

Der Preisrückgang bei den aktiv gemanagten Fonds geht Hand in Hand mit der Entwicklung bei den passiven Fonds, wo Anbieter wie BlackRock und JPMorgan die Gebühren auf ein Minimum gedrückt haben, um Marktanteile zu gewinnen – was dafür sorgte, dass viele Anleger im vergangenen Jahr von aktiven in passive Produkte gewechselt haben. Bis Ende Dezember konnten BlackRock und Vanguard zusammen mehr als die Hälfte des gesamten US-Neugeschäfts an sich ziehen.

Einige Analysten nennen den Wettkampf um die niedrigsten Gebühren bereits “Feemageddon”. In einem aktuellen Report warnt die Investmentbank Morgan Stanley, die Einnahmen der Fondsanbieter im aktiven Bereich könnten in den nächsten fünf Jahren um 36 Prozent zurückgehen. In den USA, wo die Entwicklung bereits weiter vorangeschritten ist, rechnet Morningstar damit, dass das Volumen der passiven Fonds das der aktiv gemanagten bereits 2021 überholt haben wird. Noch verwalten passive Fonds Assets im Wert von rund 5,7 Billionen US$ während in aktiv gemanagten Vehikeln rund 7,0 Billionen US$ geparkt sind, berichtet EPFR Global data.

Auch in Europa wächst der Anteil der passiven Investments, wenn auch weniger schnell als in den USA. Hier rechnet Moody’s damit, dass ETFs und ETPs bis 2015 einen Marktanteil von 25 Prozent erreichen werden.

powered by
€uro FundResearch

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
PinterestA2PGMG
BASFBASF11
adidasA1EWWW