finanzen.net
10.09.2019 15:12
Bewerten
(0)

M&G Investments: Fortsetzung der EZB-Stimuluspolitik erwartet

Bei ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag wird sich zeigen, mit welchen Maßnahmen die EZB gegen den trostlosen Wirtschaftsausblick der Eurozone und die anhaltenden globalen Unsicherheiten steuern will.

Von Jim Leaviss, Head of Fixed Interest für die Publikumsfonds von M&G.

„Die Rentenmärkte haben bereits ein großes neues Konjunkturpaket der EZB eingepreist. Deutlich ist das an den 10-jährigen Bundesanleihen zu erkennen, die mit einer Rendite von minus 0,57 Prozent unter dem aktuellen Einlagensatz der EZB von minus 0,4 Prozent liegen. Außerdem wird dieses Renditeniveau als Indikator für die Erwartung möglicher neuer Lockerungsprogramme gesehen.“

„Banken leiden unter den Negativzinsen für Anlagen, die sie bei der EZB haben. Zurzeit kosten diese negativ verzinsten Reserven den Bankensektor acht Milliarden Euro pro Jahr. Sollte der Zinssatz auf minus 0,5 oder minus 0,6 Prozent gesenkt werden, erwarten wir eine Erleichterung für die Bankeinlagen.“

„Wenn die EZB wieder Unternehmensanleihen kauft, würde das zu einer Straffung der Risikoaufschläge für Papiere guter Bonität führen. Französische Emittenten und der Versorgungssektor haben von früheren Anleihekäufen durch die EZB am stärksten profitiert – wir gehen davon aus, dass Vergleichbares auch bei einem neuen Ankaufspaket der Fall wäre.“

„Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass die EZB mit einem neuen Programm auch Bankanleihen kauft, denn bisher war das nicht der Fall. Politisch wäre das ein heikles Vorgehen, aber ein Weg, die Kapitalkosten der Banken effektiv zu reduzieren.“

„Wir argumentieren schon lange, dass für ein starkes Wachstum in der Eurozone fiskalische Anreize in den einzelnen Ländern sehr viel wirksamer wären als rein monetäre Stimuli. Daher ist es eine gute Nachricht, wenn Deutschland aktuell über einige dringend benötigte entsprechende Impulse nachdenkt.“

„Wenn Christine Lagarde Draghi am 1. November als Präsident der EZB nachfolgt, wird erwartet, dass sie dessen expansive Geldpolitik weiterführt. Bereits im Vorfeld hatte sie die notwendige Anpassungsfähigkeit der Zentralbank betont und sich dafür ausgesprochen, die Inflation um das Ziel von zwei Prozent zu halten. Anleiheinvestoren sollten sich also auch weiter auf EZB-Stimuli einstellen.“

Jim Leaviss, Head of Fixed Interest für die Publikumsfonds von M&G
Jim Leaviss, Head of Fixed Interest für die Publikumsfonds von M&G
Jim Leaviss, Head of Fixed Interest für die Publikumsfonds von M&G

Jim Leaviss, Head of Fixed Interest für die Publikumsfonds von M&G

powered by
€uro FundResearch

Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX moderat schwächer -- Asiens Börsen schwächer -- Siemens übernimmt PSE -- Instone erhöht Prognose deutlich -- WeWork, Zalando, Apple im Fokus

ADO-, Instone-, DIC Asset-Aktien im Fokus: Auftrieb für Immobilienwerte im SDAX. CANCOM denkt anscheinend über Offerten möglicher Käufer nach. Drohende Eskalation in Nahost: Trump vermutet Iran hinter Angriffen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212