finanzen.net
11.09.2019 14:45
Bewerten
(0)

Moventum: Eurozone – Konjunkturbarometer zeigt Stabilisierung

Die Einkaufmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungsbereich in der Eurozone konnten die Markterwartungen übertreffen und stellten gleichzeitig eine minimale Verbesserung gegenüber der Vorperiode dar.

Marktrückblick

Zum Wochenanfang zeigten die Einkaufmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe in Deutschland wie auch in der Eurozone eine leichte Verbesserung gegenüber der Vorperiode an. Mit Werten von 43,5 Punkten für Deutschland und 47,0 Punkten für die Eurozone handelte es sich aber vielmehr um eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau. Enttäuschend waren dagegen die jüngsten Zahlen aus den USA. Hier fiel der ISM für das verarbeitende Gewerbe mit 49,1 Punkten unter die kritische Marke von 50 Punkten. Der Konsens hatte dagegen auf einen Wert auf dem Niveau des Vormonats gehofft (51,2 Punkte).

Zur Wochenmitte bestätigten die Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungsbereich in der Eurozone wie auch in Deutschland den durch das verarbeitende Gewerbe angedeuteten Trendwechsel. Beide Werte konnten die Markterwartungen übertreffen und stellten gleichzeitig eine minimale Verbesserung gegenüber der Vorperiode dar. Gleiches galt für die USA, wo der ISM für den Dienstleistungsbereich mit 56,4 Punkten den Konsens deutlich übertreffen konnte.

Konterkariert wurden diese positiven Frühindikatoren allerdings durch die am Donnerstag vermeldeten Auftragseingänge der Industrie in Deutschland, wo der Rückgang um 2,7 Prozent gegenüber dem Vormonat die Erwartungen deutlich verfehlte. Zum Wochenschluss vermeldeten die USA schließlich nur 130.000 neu geschaffene Stellen für den Monat August. Der Markt hatte mit einem Zuwachs von 159.000 Stellen gerechnet.

Der Preis für ein Barrel Öl der Sorte Brent stieg auf 61,54 US-Dollar. Der US-Dollar wertete gegenüber dem Euro um 0,32 Prozent ab. Beim japanischen Yen betrug das Minus sogar 0,91 Prozent.

In einem freundlichen Aktienmarktumfeld konnten insbesondere Europa und die Schwellenländer deutlich zulegen, gefolgt von den USA sowie dem Schlusslicht Japan. Sowohl in den USA als auch in Europa schnitten Value-Aktien besser ab als ihre Growth-Pendants. Nebenwerte erzielten in beiden Regionen eine Underperformance.

Auf Sektorebene dominierten in den USA die Segmente Energie, Zyklischer Konsum und IT, während Rohstoffe und Versorger zurückblieben. In Europa zeigten die Sektoren IT, Zyklischer Konsum und Finanzwerte relative Stärke. Underperformer waren Versorger, Kommunikationsdienstleister sowie Gesundheitswerte.

Im Rentenbereich erlitten Staatsanleihen und Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating Verluste. Hochzinsanleihen verzeichneten dagegen ein kleines Plus. Den größten Wertzuwachs erzielten aber Lokalwährungsanleihen aus den Schwellenländern.

Mehr unter www.moventum-am.lu

Den vollständigen Marktkommentar können Sie sich hier im PDF-Format downloaden.

powered by
€uro FundResearch

Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX unter Druck -- Dow leichter -- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag -- Deutsche Wirtschaft fällt im September in Rezessionsbereich -- BVB, Adler Real Estate, DEUTZ, Wirecard im Fokus

Allianz und Co.: Große Investoren wollen Billionen klimafreundlich anlegen. BASF verkauft Geschäft mit Ultrafiltrationsmembranen an DuPont. Vonovia übernimmt Mehrheit an schwedischer Hembla. Geplanter Verkauf des Aktienhandels: Deutsche Bank schließt Vereinbarung mit BNP.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung hat ein Milliarden-Paket für den Klimaschutz beschlossen. Glauben Sie an dessen Wirksamkeit?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
BASFBASF11
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
K+S AGKSAG88