finanzen.net
Webinar: Technischer Ausblick auf das 2. HJ mit Jörg Scherer von HSBC. Wie geht es bei DAX®, Öl und Gold weiter?
Am 27.6. um 18:30 Uhr reinschalten!
-w-
19.02.2014 14:24
Bewerten
(0)

Sauren Global Growth-Fonds: 01/2014-Bericht, Wertzuwachs von 0,3% - Fondsanalyse

DRUCKEN

Köln (www.fondscheck.de) - Die internationalen Aktienmärkte schlossen den Januar mit Kursverlusten ab, wobei sich vor allem Sorgen um die Abschwächung des chinesischen Wirtschaftswachstums und dessen Auswirkung auf die Weltwirtschaft sowie die Entwicklung in einigen Schwellenländern wie der Türkei nachteilig auf die Stimmung der Marktteilnehmer auswirkten, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Growth (Sauren Global Growth A).

Für den in Euro kalkulierenden Investor seien die Kursverluste durch Währungsgewinne bei US-Dollar, Britischem Pfund und Japanischem Yen weniger stark ausgefallen. An den Hauptaktienmärkten sei eine deutliche Diskrepanz zwischen Standardwerten und Nebenwerten zu verzeichnen gewesen. Nebenwerte hätten sich allgemein besser als Standardwerte entwickelt und den Monat in Europa sowie in Japan sogar mit Wertzuwächsen abgeschlossen. Die Aktienmärkte der Schwellenländer hätten im Januar deutlich nachgegeben, wozu insbesondere auch Währungsverluste beigetragen hätten.

Die einzelnen Aktienmärkte hätten auf Euro-Basis folgende Ergebnisse verzeichnet: Euro-Raum -3,1% (gemessen am EURO STOXX 50 Kursindex), Großbritannien -2,4% (gemessen am FTSE 100 Kursindex), USA -1,7% (gemessen am S&P 500 Kursindex), Japan -3,7% (gemessen am Nikkei 225 Kursindex), Schwellenländer -4,6% (gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex), Nebenwerte +0,2% (gemessen am MSCI World Small Cap Kursindex) und Welt -1,7% (gemessen am MSCI World Kursindex).

Der Sauren Global Growth habe im Januar einen Wertzuwachs in Höhe von 0,3% erzielt, womit er sich deutlich besser als der Weltaktienmarkt entwickelt habe und erfreulich in das neue Jahr gestartet sei. Das überzeugende Ergebnis basiere vor allem auf den Fähigkeiten der sorgfältig ausgewählten Fondsmanager und die Mehrzahl der Fonds des Portfolios habe im Januar einen teils deutlichen Mehrwert gegenüber dem jeweiligen Marktindex verzeichnet.

Unter den Europafonds habe insbesondere Nicolas Walewski seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt und der von ihm pragmatisch verwaltete Alken European Opportunities Fund (ALKEN FUND - European Opportunities R) habe den Januar mit einer Wertsteigerung in Höhe von 1,1% abgeschlossen. Bis auf eine Ausnahme hätten sich die übrigen Europafonds des Portfolios alle besser als der Marktindex halten können. Unter den auf europäische Nebenwerte fokussierten Fonds hätten insbesondere der schwerpunktmäßig von Leo Perry und Tom Hearn verwaltete Ennismore European Smaller Companies Fund (Ennismore European Smaller Companies Fund GBP A) sowie der von Stephan Hornung verwaltete Squad Growth (Squad Capital - Squad Growth) mit Wertsteigerungen in Höhe von 2,5% bzw. 2,6% erfreut.

Die USA-Fonds hätten sich mehrheitlich besser als ihr Marktindex entwickelt, wobei das Wertentwicklungsspektrum zwischen einer Wertminderung in Hohe von 2,7% und einem Wertzuwachs in Höhe von 1,5% gelegen habe. Unter den Japan-Fonds habe der von Tadahiro Fujimura verantwortete Swisscanto Equity Fund Small & Mid Caps Japan (Swisscanto (LU) Equity Fund Small and Mid Caps Japan B) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 2,0% erfreut.

Die Schwellenländerfonds des Portfolios hätten den Januar mehrheitlich mit deutlichen Verlusten abgeschlossen. Lediglich die beiden auf die so genannten Frontier Markets ausgerichteten Fonds hätten Wertzuwächse in Höhe von 0,6% bzw. 4,0% erzielt. Die Experten von Sauren integrierten im Januar den von Nick Price verwalteten FAST Emerging Markets Fund (FAST Emerging Markets Fund A Acc (EUR) Hedged) in das Portfolio. Sie würden Nick Price aus einer Vielzahl von Gesprächen kennen und hätten sich in der Vergangenheit hinlänglich von seiner Kompetenz überzeugen können. Nick Price kombiniere detaillierte fundamentale Unternehmenskenntnisse mit der Fähigkeit, ein Portfolio regionenübergreifend entsprechend der jeweiligen Attraktivität zu verwalten. (Stand vom 31.01.2014) (19.02.2014/fc/a/f)

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Bayer-Aktie schießt hoch: Hedgefonds-Investor Elliott legt Milliardenbeteiligung an Bayer offen -- Deutsche Bank erneut bei US-Stresstest unter Druck -- H&M, TRATON, NORMA im Fokus

TLG IMMOBILIEN will mit Kapitalerhöhung zu frischem Geld kommen. Neues Softwareproblem bei der Boeing 737 Max. Swiss Re strebt ReAssure-Bewertung von bis zu 3,3 Mrd Pfund an. Infineon peilt Milliardenumsatz in Südkorea an. Evonik kommt mit Innovationsprojekten voran.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100