finanzen.net
11.12.2013 11:56
Bewerten
(0)

Sauren Global Stable Growth-Fonds: 11/2013-Bericht, Wertzuwachs von 1,2%

Köln (www.fondscheck.de) - Die Hauptaktienmärkte entwickelten sich im November freundlich, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Stable Growth (Sauren Global Stable Growth A).

Der japanische Aktienmarkt sei am deutlichsten angestiegen, während die europäischen Aktienmärkte leicht zugelegt hätten. Anders als die Hauptaktienmärkte hätten die Aktienmärkte der Schwellenländer den Monat mit Verlusten abgeschlossen. Die einzelnen Aktienmärkte hätten auf Euro-Basis folgende Ergebnisse verzeichnet: Euro-Raum +0,6% (gemessen am EURO STOXX 50-Kursindex), Großbritannien +0,8% (gemessen am FTSE 100-Kursindex), USA +2,8% (gemessen am S&P 500-Kursindex), Japan +4,9% (gemessen am Nikkei 225-Kursindex), Schwellenländer -1,7% (gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex) und Welt +1,4% (gemessen am MSCI World Kursindex).

Der deutsche Rentenmarkt habe den Monat gemessen am REX-Performanceindex per saldo unverändert abgeschlossen, wobei die Umlaufrendite im Monatsultimovergleich leicht von 1,36% auf 1,38% angestiegen sei. Auch die Indices für Unternehmensanleihen bzw. für Hochzinsanleihen hätten sich im Monatsultimovergleich nur marginal verändert.

Der Sauren Global Stable Growth habe im November einen Wertzuwachs in Höhe von 1,2% erzielt und den Monat damit besser als sein um 0,9% ansteigender Referenzindex abgeschlossen. Seit Jahresanfang weise der Sauren Global Stable Growth eine attraktive Wertsteigerung in Höhe von 10,8% auf.

Die auf die europäischen Märkte ausgerichteten Aktienfonds des Portfolios hätten im November mit Wertsteigerungen zwischen 0,8% und 2,8% erfreut, womit alle Fonds besser als der Marktindex abgeschnitten hätten. Besonders beeindruckend habe sich der von Mark Costar verwaltete JOHCM UK Growth Fund (J O Hambro Capital Management UK Growth Fund R GBP) entwickelt, der um 3,4% zugelegt habe.

Unter den USA-Fonds habe der von Kurt Feuerman verwaltete ACMBernstein Select US Equity Portfolio (ACMBernstein Select US Equity Portfolio A USD) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 3,2% überzeugt. Der Polar Japan Fund (Polar Capital Funds plc - Japan Fund USD) sei mit einem Wertzuwachs in Höhe von 0,4% deutlich hinter der Entwicklung des japanischen Aktienmarktes zurückgeblieben. Der von James Salter verantwortete Fonds habe dabei unter der Beimischung von Nebenwerten im Umfang von rund 30% gelitten, die den Monat mit Verlust abgeschlossen hätten.

Die Schwellenländeraktienfonds hätten überwiegend Wertminderungen hinzunehmen gehabt, wobei sich die Mehrzahl der Fonds jedoch besser als ihr jeweiliger Marktindex habe halten können. Eine deutliche Wertsteigerung habe dagegen der Strategic China Panda Fund (Strategic China Panda Fund Hedged-EUR) erzielt, der im November um 7,6% zugelegt habe. Der Fonds habe dabei sowohl von der Abkopplung des chinesischen Aktienmarktes von der allgemeinen Schwäche der Schwellenländer als auch von der Managementleistung von Lilian Co profitiert (MSCI China Kursindex +4,7% auf Euro-Basis).

Im Segment der Absolute-Return-Aktienfonds habe erneut der Ennismore European Smaller Companies Fund (Ennismore European Smaller Companies Fund GBP A) beeindruckt. Mit einem Wertzuwachs in Höhe von 3,1% habe der schwerpunktmäßig von Leo Perry und Tom Hearn verwaltete Fonds bei einem Nettoinvestitionsgrad von rund 50% deutlich besser als das Marktsegment abgeschnitten.

Unter den flexibel ausgerichteten Rentenfonds des Portfolios habe der von Ariel Bezalel verwaltete Jupiter Dynamic Bond (Jupiter Dynamic Bond L EUR) in dem wenig veränderten Marktumfeld einen überzeugenden Wertzuwachs in Höhe von 0,6% geliefert. (Stand vom 30.11.2013) (11.12.2013/fc/a/f)

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Infineon AG623100
BayerBAY001
SAP SE716460
BASFBASF11