finanzen.net
Webinar: Technischer Ausblick auf das 2. HJ mit Jörg Scherer von HSBC. Wie geht es bei DAX®, Öl und Gold weiter?
Am 27.6. um 18:30 Uhr reinschalten!
-w-
16.10.2013 09:20
Bewerten
(0)

UniEM Global-Fonds: 09/2013-Bericht, zahlreiche Dispositionen an asiatischen Aktienmärkten

DRUCKEN

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Emerging Markets tendierten im September aufwärts, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniEM Global .

Gemessen am MSCI EM Index sei es zu Kurssteigerungen von 4,0 Prozent im Monatsvergleich gekommen. Vor allem die Erleichterung über Entspannungstendenzen im Syrien-Konflikt sowie die Entscheidung der US-Notenbank FED, ihr Anleiheankaufprogramm zunächst noch in vollem Umfang fortzusetzen, hätten das Geschehen beflügelt.

Die Börsen in Fernost hätten zudem noch von überraschend guten Konjunkturdaten aus China profitiert. In Osteuropa habe sich vor allem die russische Börse positiv hervorgetan. Erwartungen, dass die wirtschaftliche Schwäche in den kommenden Monaten langsam überwunden werden könne, hätten die Stimmung der Marktteilnehmer deutlich aufgehellt.

Im UniEM Global hätten im September zahlreiche Dispositionen an den asiatischen Aktienmärkten stattgefunden. Hier habe das Fondsmanagement in China die Bestände in dem Telekomanbieter China Mobile und dem Versicherungsunternehmen Ping An Insurance aufgestockt.

Darüber hinaus seien in Thailand Aktien der Luftfahrtgesellschaft Thai Airways erworben worden. Analysten seien der Meinung, dass ein schwächerer Baht und gestiegene Touristenzahlen für diesen Wert sprechen würden. Um ihr Engagement in Südkorea zu erhöhen, hätten die Experten in den Stahlerzeuger POSCO sowie in Samsung Engineering investiert.

Auf der Verkaufsseite hingegen hätten die thailändische Amata, der größte Erschließer und Betreiber von Industrieparks im Land, sowie die indonesische Bank Mandiri gestanden. Beides seien zinssensitive Werte, die von einer allgemein erwarteten Leitzinserhöhung in ihren Ländern negative Auswirkungen zu erwarten hätten.

In Osteuropa sei es am russischen Aktienmarkt zu Positionsaufstockungen in Gazprom, einem der weltweit größten Erdgasförderer, sowie in Transneft, dem Betreiber von Erdöl-Pipelines gekommen. Bei beiden würden Analysten eine Dividendenerhöhung erwarten. Zu den Verkäufen hätten unter anderem die polnische Cinema City International, einer der großen Kinobetreiber in Europa gezählt. Darüber hinaus sei es zu Teilgewinnmitnahmen in der Internet-Suchmaschine Yandex gekommen. (Stand vom 30.09.2013) (16.10.2013/fc/a/f)

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Wall Street beendet Handel wenig bewegt -- DAX schließt mit kleinem Plus -- Hedgefonds-Investor Elliott steigt bei Bayer ein -- FedEx, thyssenkrupp im Fokus

Deutsche Bank anscheinend vor Einigung über Arbeitsplatzabbau. Bitcoin nahe 13.000-Dollar-Marke. Bayer holt sich im Glyphosat-Streit renommierte US-Berater. TLG IMMOBILIEN will mit Kapitalerhöhung zu frischem Geld kommen. Apple kauft zu. Infineon-Aktie und Siltronic-Papiere legen zu: Chipwerte erholen sich nach optimistischen Signalen von Micron.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BASFBASF11