finanzen.net
03.02.2014 09:14
Bewerten
(0)

UniEuropaRenta A-Fonds: 12/2013-Bericht; Anleihen aus der europäischen Peripherie favorisiert - Fondsanalyse

DRUCKEN

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die europäischen Rentenmärkte standen im Dezember unter Abgabedruck, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniEuropaRenta A .

Sowohl die als sicher geltenden Anleihen aus den Kernländern als auch die Schuldverschreibungen der Peripheriestaaten hätten Kursverluste hinnehmen müssen. Gemessen am iBoxx Euro Sovereign Index hätten Staatsanleihen im Dezember 0,6 Prozent an Wert verloren.

Ursache für die höheren Renditen im Dezember seien die guten Konjunkturdaten im Euroraum gewesen, vor allem aber die Entwicklungen in den USA. Dort hätten sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter verbessert, sodass die US-Notenbank eine Reduzierung ihrer Anleiheankäufe (Tapering) bereits ab Januar angekündigt habe.

Das Treffen der Europäischen Zentralbank (EZB) sei vergleichsweise ereignislos verlaufen. Draghi habe noch einmal den Zinsschritt aus dem Vormonat bekräftigt. Darüber hinaus habe er erneut bestätigt, dass die Zinsen für einen längeren Zeitraum niedrig bleiben würden.

Europäische Anleihen außerhalb des gemeinsamen Währungsraumes hätten ebenfalls unter dem Einfluss der Entwicklungen in den USA gestanden. Aufgrund einer vor dem Jahreswechsel dünnen Datenlage hätten sie kein Eigenleben aufgewiesen und die Bewegung daher größtenteils nachvollzogen.

Eine Ausnahme hätten lediglich die Bondmärkte in Polen und Ungarn dargestellt, die gegen den Trend Kursgewinne erzielt hätten. In Ungarn habe ein erneuter Zinsschritt für Unterstützung gesorgt. Die dortige Notenbank versuche weiter das Wachstum anzukurbeln. Neben Ungarn hätten auch die Währungshüter in Schweden den Leitzins gesenkt.

Das Fondsmanagement habe auch im Dezember Anleihen aus der europäischen Peripherie favorisiert. Der Fokus habe dabei auf Papieren aus Italien, Spanien und Irland gelegen. Schuldverschreibungen aus den Kernländern hätten die Experten hingegen etwas zurückhaltend gegenüber gestanden und in diesem Zuge französische Anleihen verkauft.

Im Bereich der Unternehmensanleihen habe das Portfoliomanagement an der Neuemission des italienischen Flughafenbetreibers Aeroporti di Roma teilgenommen. Im Gegenzug hätten sich die Experten von Aegon, VW Leasing und UniCredit Bank Austria getrennt. Mit Blick auf das Fremdwährungsengagement der Experten sei auf eine Aufwertung des Polnischen Zloty und des Britischen Pfund gegenüber dem Euro gesetzt worden. (Stand vom 31.12.2013) (03.02.2014/fc/a/f)

Anzeige

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- GERRY WEBER-Aktie im Sinkflug -- ZEW-Index fällt auch im Juli -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- LVMH, CRH, Drägerwerk im Fokus

Huawei-Verkäufe ziehen wieder an. Yara verzeichnet Gewinnsprung im zweiten Quartal. Carl Zeiss Meditec-Aktien steigen auf Rekordhoch. Ryanair erwartet wegen Flugverbot von Boeing 737 weniger Wachstum. Aroundtown erhöht Volumen der Kapitalerhöhung auf 600 Millionen Euro. ams gibt OSRAM-Übernahmepläne auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480