16.11.2021 08:00
Werbemitteilung unseres Partners

HIH Invest Real Estate erwirbt Neubau-Logistikkomplex in Metropolregion Rhein-Neckar

Werbung: HIH Invest Real Estate erwirbt Neubau-Logistikkomplex in Metropolregion Rhein-Neckar | Nachricht | finanzen.net
Werbung
Folgen
Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat eine Logistik-Projektentwicklung in Kronau in der Nähe von Karlsruhe erworben.
Werbung
Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat eine Logistik-Projektentwicklung in Kronau in der Nähe von Karlsruhe erworben. Entwickler und Verkäufer der Neubau-Immobilie ist eine Projektgesellschaft der Machmeier Gruppe (INWO) aus Sandhausen.
Hier finden Sie weitere News und den allgemeinen Bereich Alter­­native Investments.

Sie möchten regelmäßig spannende Informationen rund um das Thema Alter­­native Investments erhalten? Melden Sie sich hier für den Newsletter an:
Zum Newsletter


Die Liegenschaft mit rund 43.550 Quadratmetern Fläche ist bereits zu 100 Prozent vorvermietet an die POCO Einrichtungsmärkte GmbH und die V&V Dabelstein Group. Der Neubaukomplex soll Ende 2022 mit einer drittverwendungs- und multiuserfähigen Gebäudekonzeption in DGNB Gold Standard fertiggestellt werden. Der Ankauf der Logistikimmobilie erfolgt für ein Individualmandat im Rahmen einer Off-Market Transaktion direkt vom Entwickler.

"Investments im Bereich Logistik haben im Zuge der COVID-19-Pandemie weiterhin an Attraktivität gewonnen. Die anhaltenden Wachstumsprognosen im E-Commerce sind ein nachhaltiger Treiber für die nationale und internationale Logistikbranche und führen zu einem wachsenden Bedarf an neuen Logistikflächen. Zudem steigen die Kundenanforderungen an die Warenzustellung - insbesondere bei der Lieferdauer. Das wird den Flächendruck weiter erhöhen", sagt Lars Bothe, Head of Transaction Management Logistics bei der HIH Invest Real Estate.

Die Ergebnisse der Studie "Logistik und Immobilien 2021" von bulwiengesa bestätigen diese Entwicklung: Auf dem Investmentmarkt für deutsche Logistik-, Unternehmens- und Industrieimmobilien wurde 2020 ein Investmentvolumen in Höhe von 9,7 Milliarden Euro erzielt - ein neues Allzeithoch. Auch die Neubauaktivitäten befinden sich auf einem Höchststand. Die Summe der in 2020 neu fertiggestellten Logistikflächen blieb mit 3,7 Millionen Quadratmetern aufgrund von verzögerten Baustarts hinter dem Vorjahreswert (4,9 Millionen Quadratmeter) zurück. 2021/22 werden verstärkte Neubauaktivitäten mit einem Rekordfertigstellungsvolumen von über 5 Millionen Quadratmetern erwartet.

Die Studie führt die Top-Investoren des ersten Halbjahres 2021 auf dem deutschen Logistikmarkt auf. Die HIH Invest ist auf Platz 4 zu finden: "Seit 2020 haben wir bis zum Halbjahr 2021 bereits 480 Millionen Euro in Logistikimmobilien investiert; davon entfallen knapp 300 Millionen auf das erste Halbjahr 2021. Derzeit befinden sich mehrere Logistikobjekte in der Detailprüfung, sodass in den kommenden Monaten weitere Abschlüsse folgen werden. Dabei ist der Standort der Immobilien für uns nach wie vor Hauptkriterium", erläutert Lars Bothe. "Der Neubaukomplex in Kronau liegt in einem der nachgefragtesten Logistikhotspots Deutschlands, in der eine hohe Nachfrage auf ein mangelndes Angebot von Flächen stößt."

Das von der HIH Invest erworbene Objekt in Kronau befindet sich unmittelbar an der A5 südlich von Heidelberg und Mannheim sowie nördlich von Karlsruhe, der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs. Die Region ist eine der wettbewerbsfähigsten und wohlhabendsten in der Europäischen Union. Der starke Dienstleistungs- und Handelssektor vor Ort, die wachsende E-Commerce-Logistik sowie die starke Nachfrage von produzierenden Unternehmen fördern den Bedarf nach Logistikimmobilien.

Bildquellen: AIF
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Handel endet rot -- Valneva-Vakzin neutralisiert Omikron-Variante -- PUMA verdoppelt EBIT 2021 -- SUSE übertrifft Erwartungen -- BMW, VW, thyssenkrupp im Fokus

EZB-Protokolle: Währungshütern bereitet Szenario hartnäckiger Inflation Sorge. Travelers übertrifft Erwartungen deutlich. Erstarkendes Primark-Geschäft sorgt für Zuversicht bei AB Foods. Brookfield hält nach erster Frist 71 Prozent an alstria office. Lagarde: Eine rasche Zinswende wie wohl bald in USA kein Thema für EZB. Sony: Activision-Spiele bleiben nach Microsoft-Deal verfügbar.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln