18.10.2021 22:54

Aldi-Kundin erntet Kritik für einen Trick der mehr Zeit an der Kasse einbringen soll

Kontroverser Lifehack: Aldi-Kundin erntet Kritik für einen Trick der mehr Zeit an der Kasse einbringen soll | Nachricht | finanzen.net
Kontroverser Lifehack
Folgen
Der Discounter Aldi ist berühmt für den schnellen Kassenprozess. Eine Kundin postete deshalb einen kontroversen Trick, um die Geschwindigkeit des Kassiervorgangs zu drosseln.
Werbung

Aldi-Kundin postet einen Trick um mehr Zeit an der Kasse zu haben

Der Discounter Aldi ist wohlbekannt für das schnelle Abscannen der Produkte durch das Kassierpersonal. Eine Kundin kam deshalb auf die Idee, wie sie mehr Zeit an der Kasse haben könnte, um die gekauften Produkte einzupacken. Über Social Media postet sie ein Foto von ihrem Trick: Sämtliche Produkte werden auf dem Kassenband in einem Abstand von etwa 30 Zentimetern voneinander abgelegt, sodass der Vorgang des Abscannens gedrosselt wird.

Der Trick erntet viel Kritik

Im Netz erntete der Trick der Aldi-Kundin jedoch viel Kritik. Wie "7news" berichtet, reagierten viele negativ auf das Verhalten der Kundin. Obwohl einige die Idee als taktisch klug empfanden, finden andere, dass diese Taktik nervig und egoistisch sei. Denn durch das Ablegen der Produkte in so weitem Abstand ist es für nachkommende Kunden kaum möglich, die eigenen Produkte abzulegen. Der Trick sei also den Kunden gegenüber unfair, die in der Schlange darauf warten, der Nächste an der Reihe zu sein.

Das sagt eine ehemalige Mitarbeiterin dazu

Auch eine ehemalige Mitarbeiterin von Aldi meldet sich zu dem Thema zu Wort. Ihrer Aussage nach, kann man davon ausgehen das ein solcher Trick auch schon vorher hin und wieder angewendet wurde. Doch die damalige Aldi-Mitarbeiterin wusste sich gegen solche Tricks zu helfen: "Als ich bei Aldi gearbeitet habe und die Leute das gemacht haben, habe ich den ersten Artikel mit meinem Arm vorm Sensor zurückgehalten, bis sich alles gestapelt hatte."

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: graham parton / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX dreht ins Plus -- Deutsche Telekom steigt in den Markt mit Cloud-Telefonie ein -- LEONI im Fadenkreuz des Bundeskartellamts -- Tesla, Microsoft, Zalando, Varta im Fokus

UnitedHealth übertrifft Erwartungen und bekräftigt Prognose 2022. Schaeffler: Ordentlicher Jahresauftakt - steigende Materialkosten belasten aber. Bank of America steigert Gewinn stärker als gedacht. ASML erwartet 20% Wachstum in 2022. Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln