25.07.2021 21:44

Mit PayPal Geld sparen - So geht's

Retouren-Trick: Mit PayPal Geld sparen - So geht's | Nachricht | finanzen.net
Retouren-Trick
Folgen
PayPal ist eigentlich zum Bezahlen da. Mit dem Dienst lässt sich aber auch einiges an Geld sparen. So geht's.
Werbung
Mit ihren Sonderangeboten und Diensten bieten Onlinehändler ihren Kunden zahlreiche Möglichkeiten, um Geld zu sparen. Doch nicht nur Händler kommen den Kunden in dieser Hinsicht entgegen. Auch bei Bezahldiensten kann man einiges an Geld zurückbekommen. So beispielsweise bei PayPal.

Geld sparen mit Retouren-Trick

Mit seinem Dienst konnte sich PayPal zu einem der beliebtesten Bezahldienste hocharbeiten. Per Knopfdruck können Kunden die Rechnungen ihrer Online-Käufe bequem von zuhause aus begleichen. Was viele aber nicht wissen: Man kann per PayPal auch einiges an Geld zurückerstattet bekommen. Und zwar über den Rücksende-Service. Bis zu 300 Euro können auf diese Weise im Jahr gespart werden.

Voraussetzung ist, dass man ein gültiges privates PayPal-Konto hat und die Bezahlung der Ware auch über PayPal erfolgt ist. Des Weiteren muss der Dienst eigenhändig im eigenen Nutzeraccount aktiviert werden. Schließlich gilt der Service nur für Bestellungen, deren Versand und Rückversand kostenpflichtig sind. Auch werden nur Retouren berücksichtigt, die per Standardversand zurückgesendet wurden.

Der Dienst erlaubt im Jahr zwölf Rücksendungen mit einem Wert von jeweils bis zu 25 Euro. Was man tun muss, um den Service zu beanspruchen? Auf jeden Fall den Beleg aufbewahren. Außerdem kann der Service nur innerhalb von 30 Tagen geltend gemacht werden. Sind diese Bedingungen erfüllt, kann man einen Antrag auf Rückerstattung der Retouren-Kosten stellen und das Geld zurück bekommen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX reduziert Verlust -- Asiatische Börsen uneinheitlich -- Software AG steigert Umsatz -- NEL erzielt Rekordumsatz -- Tesla verdient mehr -- ADVA, Amadeus FiRe, IBM, SAP im Fokus

RELX beschleunigt Wachstum. Zur Rose rechnet mit weniger Umsatzwachstum. Gastro-Erholung beflügelt METRO-Umsätze im Schlussquartal. INTERSHOP weiter in den schwarzen Zahlen. Barclays verdient deutlich mehr. Schaden im 'Cum-Ex'-Steuerskandal offenbar dreimal so hoch wie gedacht. Pernod Ricard steigert Umsatz dynamisch. Autokonzerne wollen Kartendienst Here offenbar per SPAC an die Börse bringen. Volvo schneidet besser ab als erwartet.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln