finanzen.net
11.04.2019 17:33
Bewerten
(2)

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland

Top Companies 2019: Das sind die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland | Nachricht | finanzen.net
Top Companies 2019
DRUCKEN
Wo arbeiten die Deutschen gerne? Das wollte das soziale Berufsnetzwerk LinkedIn herausfinden und hat eine Liste mit den beliebtesten Unternehmen ermittelt. Das sind die zehn beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland.
Auf der Grundlage der Aktivitäten von Mitgliedern hat das soziale Berufsnetzwerk LinkedIn ermittelt, wo die Deutschen gerne arbeiten oder arbeiten möchten. Während im letztjährigen Ranking US-amerikanische Tech-Konzerne wie Amazon oder Alphabet im Vordergrund standen, bilden in diesem Jahr vor allem deutsche Unternehmen den Schwerpunkt der Ergebnisse. Welche Unternehmen noch dabei waren, erfahren Sie in unserem Ranking.

Redaktion finanzen.net


Platz 11: Das Ranking

Das soziale Berufsnetzwerk LinkedIn hat ermittelt, welche Arbeitgeber in Deutschland große Beliebtheit genießen. Ausschlaggebend für die Erstellung des Rankings waren laut Angaben des Netzwerks vier Faktoren: Das Interesse der LinkedIn-Mitglieder am Unternehmen und dessen Jobangeboten, die Interaktion mit Mitarbeitern des Unternehmens sowie die Mitarbeiterbindung. LinkedIn und die Muttergesellschaft Microsoft sind von der Studie ausgeschlossen. Stand ist der 10. April 2019.

Quelle: LinkedIn, Bild: granata68 / Shutterstock.com
Bildquellen: Rawpixel.com / Shutterstock.com, wavebreakmedia / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    8
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.06.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.05.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
06.05.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
25.04.2019Microsoft buyUBS AG
25.04.2019Microsoft OutperformBMO Capital Markets
17.06.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.05.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
06.05.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
25.04.2019Microsoft buyUBS AG
25.04.2019Microsoft OutperformBMO Capital Markets
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
11.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- EZB-Chef Draghi stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard, Vapiano, Infineon im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. EZB schickt Anleihe-Renditen in der Eurozone auf Talfahrt. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
SteinhoffA14XB9
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
Apple Inc.865985