finanzen.net
19.04.2015 09:29
Bewerten
(0)

Dividendenrenditen - In diesen Ländern holen Sie das Meiste raus

Auslandsaktien: Dividendenrenditen - In diesen Ländern holen Sie das Meiste raus | Nachricht | finanzen.net
Auslandsaktien
DRUCKEN
Wer dividendenorientiert investiert, für den lohnt sich ein Blick über die Landesgrenzen hinaus. Denn im Ausland sind die Dividendenrenditen teils deutlich höher als hierzulande.
Wer sein Depot diversifizieren will, der sollte auch ausländische Werte genauer unter die Lupe nehmen. Speziell für Dividendenjäger lohnt sich ein Blick außer Landes, denn in vielen Ländern sind satte Dividendenrenditen zu holen - Deutschland landet im Ranking der Dividendenstars hingegen nur im Mittelfeld.

Doch die Sache hat einen Haken: Gänzlich wahllos sollten Anleger nicht in die Länder mit den höchsten Dividendenrenditen investieren, denn den Investoren wird mit der Quellensteuer im Ausland und der deutschen Abgeltungssteuer doppelt in die Tasche gegriffen.
Auch die Tatsache, dass Deutschland mit rund 80 Ländern Doppelbesteuerungs-Abkommen geschlossen hat, lindert die Doppelbelastung für Anleger nur teilweise. Insbesondere, wenn die Besteuerung im Ausland bei mehr als 15 Prozent liegt, kommt auf den Anleger Rechenaufwand zu. Investoren sollten daher im Blick behalten, dass der Aufwand, die zu viel gezahlte Quellensteuer aus dem Ausland zurückzuholen, beim Anleger selbst liegt.


Platz 28: Das Ranking

Der Finanzdienstleistungskonzern Allianz Global Investors hat in einer Studie vom 10.03.2015 die Dividendenrenditen in 27 Ländern untersucht. Das folgende Ranking zeigt, wo es die höchsten Dividendenrenditen für Anleger im Jahr 2014 zu holen gab.

Quelle: Eva Maria Roßmann / pixelio.de
Bildquellen: ArtisticPhoto / Shutterstock.com, Sergey Nivens / Shutterstock.com, Semmick Photo / Shutterstock.com, istockphoto / Fotogaby
  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigen Aufschlägen -- Wall Street im Plus -- Netflix übertrifft Erwartungen -- Richter stimmt Einigung zwischen Tesla-Chef und SEC zu -- Volkswagen, Merck im Fokus

Morgan Stanley und Goldman Sachs mit Gewinnplus. METRO baut Online-Angebot für unabhängige Gastronomie aus. Walmart senkt Jahresprognose. BMW und Daimler machen Zugeständnisse bei Carsharing-Fusion. Investor Cevian will bei thyssenkrupp keine Ruhe geben. US-Industrie steigert Produktion zum vierten Mal in Serie. ZEW-Index stürzt ab. Talanx kappt Gewinnziel.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Lufthansa AG823212
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
BVB (Borussia Dortmund)549309
EVOTEC AG566480
BASFBASF11
Steinhoff International N.V.A14XB9
CommerzbankCBK100