finanzen.net
24.11.2013 03:00
Bewerten
(1)

Altersvorsorge: Riestern - aber richtig

Rentenlücke bekämpfen: Altersvorsorge: Riestern - aber richtig | Nachricht | finanzen.net
Altersvorsorge: Riestern – aber richtig
Rentenlücke bekämpfen
DRUCKEN
Wer bis Jahresende eine Riester-Rente abschließt, bekommt noch die volle Förderung für 2013. Doch die Verträge sind kompliziert. €uro am Sonntag zeigt, welcher Anbieter am besten berät.
€uro am Sonntag
von Martin Reim, Euro am Sonntag

Stell dir vor, es gibt Geld, und keiner geht hin. Nach diesem leicht abgewandelten Motto der Friedensbewegung handeln derzeit viele Bundesbürger. Obwohl bei der Riester-Rente einiges an staatlicher Förderung zu holen ist, stagniert die Zahl der Verträge in diesem Jahr bei knapp 16 Millionen. Die kom­plizierten Bedingungen der Förderrente würden viele Sparer abschrecken, heißt es immer wieder in Umfragen.

Anlass genug für €uro am Sonntag, gemeinsam mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) zu untersuchen, wer das Dickicht rund um die Riester-Rente am besten lichtet. Quintessenz von DKI-Geschäftsführer Jörn Hüsgen: „Die Unterschiede sind zum Teil groß. Dennoch leisten einige Anbieter sehr gute Beratungen, die bei der Wahl des geeigneten Riester-Produkts gute Hilfestellungen geben können.“ Das ist in den kommenden Wochen besonders wichtig, denn wer bis Jahresende abschließt, bekommt noch die volle Förderung für 2013.

Die Untersuchung unterscheidet zwischen drei Gruppen von Anbietern: Versicherer, Banken und Bausparkassen. Je Gruppe waren fünf Anbieter im Rennen (siehe unten „So wurde getestet“). Untersucht wurden drei Kundenprofile durch sogenannte Mystery Shopper — also Testkäufer, die als normale Kunden auftreten und 390 Kontakte in Filialen beziehungsweise Niederlassungen, per Telefon oder Mail wahrnahmen.

Die wichtigen Fragen
Die Bewertung fußt auf drei Kategorien: Beratungsqualität mit einem Gewicht von 55 Prozent, Kundenservice mit 30 Prozent und Internetpräsenz mit 15 Prozent. Wichtige Fragen bei der Beratungsqualität waren: Wurde erklärt, wie die Riester-Rente funktioniert? Spielt die Versorgungslücke eine Rolle? Wird berücksichtigt, ob andere Vorsorgeformen passender sind, beispielsweise ein ungeförderter Vertrag? Beim Kundenservice interessierte beispielsweise: Wie gut waren die Antworten? Wie schnell reagierten Anbieter auf Mailanfragen? Wie lange dauerten Wartezeiten in der Hotline? In puncto Internet waren unter anderem relevant: Wie übersichtlich ist die Homepage? Gibt es Servicemodule, etwa einen Versorgungs­lücken-Rechner?

Ob die Anbieter passende Produktgattungen empfahlen, war nicht Teil der Bewertung. Dennoch wurden die konkreten Tipps erhoben. Generell gilt: Es wurden durchgehend nur Angebote des eigenen Hauses oder der eigenen Finanzgruppe (Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken) nach vorne geschoben. Bei den Banken und Bausparkassen waren das vor allem Rentenversicherungen und Wohn-Riester-Verträge, im Falle der Berliner Volksbank auch mal ein Fondssparplan. Keine einzige Bank riet zu einem Banksparplan — ganz einfach, weil alle getesteten Institute solche Offerten nicht in ihrer Produktpalette haben. Die Versicherer empfahlen fast immer Versicherungen — mal klassische mit Garantiezins, mal fondsgebundene. Einzige Ausnahme war die R + V, die Wohn-Riester ins Gespräch brachte.
Die besten und schlechtesten Teilnehmer der jeweiligen Anbieter­kategorie in der Einzelwertung:

Berliner Volksbank
Sie überzeugt mit den besten Leistungen in den Kategorien Beratungsleistung und Internet (jeweils „sehr gut“), der Kundenservice schneidet mit „gut“ ab. Das Ergebnis in der Beratung ist insbesondere in den sehr umfangreichen und genauen Riester-Erläuterungen begründet. So haben die Berater in allen Testgesprächen erklärt, welche Produkte angeboten werden, und deren Pro und Kontra erläutert.

Ebenso wurden alle Testkunden informiert, welche Fördermöglichkeiten es gibt und wie sie zu beantragen sind. Zitat eines Testers: „Absolut menschliche und verständliche Kommunikation.“ Einer der Minuspunkte: Mit durchschnittlich 122 Sekunden ist die Zeit in der Warteschleife deutlich länger als bei den anderen Banken.

HypoVereinsbank
Sie erreicht mit der Note „ausreichend“ nur den letzten Platz in der Gesamtwertung der Banken. Dieses Ergebnis ist hauptsächlich das Resultat der Ergebnisse der Kategorie Beratung, die mit „mangelhaft“ bewertet wurde. Die Testkunden kritisierten unter anderem, dass die persönliche Ausgangslage nur unzureichend erfasst wurde. So erfragten die Berater in keinem der Gespräche die persönlichen Ausgaben und berechneten nie die Rentenlücke. Das Konzept der Riester-Rente wurde nur oberflächlich erläutert. Auf Nachteile wie Kosten, die Rückzahlung der Zulagen bei Kündigung eines Riester-Vertrags oder das Kürzen der Riester-Einkünfte um die Grund­sicherung bei sehr niedrigen Renten wurde nicht oder selten eingegangen. Ein Tester beschrieb seinen Eindruck so: „Der Berater antwortete generell nur auf Fragen und erklärte kaum aus eigener Initiative.“ Ebenfalls fiel negativ auf, dass einem Familienvater mit Immobilienwunsch anstatt eines Wohn-Riester-Vertrags eine Rentenversicherung empfohlen wurde.

LBS Bayern
Sie führt in der Gruppe der Bausparkassen das Ranking mit der Note „sehr gut“ an. Auch in den Unterkategorien schneidet sie durchgängig mit „sehr gut“ oder „gut“ ab. So erklärte ein Tester: „Die Beratung war klar und verständlich, der Be­rater war sympathisch und vertrauenswürdig.“ Zu bemängeln ist, dass in keinem der Beratungsgespräche geprüft wurde, ob neben der Riester-Rente auch andere Altersvorsorgeformen zu den Kunden passen. Die Internetseiten der LBS Bayern sind klar strukturiert und übersichtlich. Sie bieten überdies ein gutes An­gebot an allgemeinen sowie spezifischen Servicemodulen. Beispielsweise stehen den Kunden neben ­einem Rückrufservice ein Riester-Rechner sowie eine Liste häufig gestellter Fragen zur Verfügung.

Wüstenrot
Sie erreicht nur den letzten Platz bei den Bausparkassen. Dennoch zeigte sie im Test ein „befriedigendes“ Gesamtergebnis. Die Beratung erbrachte die Note „gut“. Die Berater überprüften in allen Fällen, ob die Riester-Förderung zur Situation des Kunden passt. Der Kundenservice schneidet allerdings mit „mangelhaft“ ab. Dies ist vor allem darin begründet, dass Wüstenrot Anfragen zum Thema Riester-Rente beziehungsweise Vorsorge nicht per Mail, sondern ausschließlich per Telefon, Brief oder persönlich in den Filialen beantwortet.

Allianz
Sie ist der Sieger unter den Versicherern. Die Beratungsleistungen werden insgesamt mit „gut“ bewertet. Die Berater zeigten sich kompetent, nahmen sich ausreichend Zeit und agierten nicht als Verkäufer. Allerdings wurden in keinem der Gespräche die Kosten der empfohlenen Produkte explizit genannt. „Das Gespräch verlief sehr freundlich, ­jedoch auch sehr unverbindlich“, lautete der Eindruck eines Testers. Beim Kundenservice zeigt die Allianz insgesamt sehr gute Leistungen. Insbesondere die Kompetenz der telefonischen Ansprechpartner wurde sehr hoch bewertet. Dementsprechend konnte in allen Testanrufen direkt der richtige Gesprächspartner erreicht werden.

Aachen-Münchener
Sie bildet das Schlusslicht in der Gruppe der Versicherer und erreichte die Note „befriedigend“. Bei der Beratung, die exklusiv vom Finanzvertrieb Deutsche Vermögensberatung ausgeführt wird, erzielte der Anbieter lediglich ein „mangelhaft“. Zum einen wurde bei keinem der Tester die Rentenlücke berechnet. Zum anderen wurde in der Mehrheit der Gespräche weder geprüft, ob bereits Altersvorsorgeverträge bestehen, noch, ob Alternativen zu Riester-geförderten Vorsorgeprodukten infrage kämen. Gesamteindruck des Testers: „Das Gespräch wurde nur oberflächlich und nicht über einen bestimmten Vertrag geführt.“
Die Ergebnisse (pdf)

Förderrente
Was wichtig ist

Riestern dürfen — grob gesagt — alle erwerbstätigen erwachsenen Bundesbürger, außer sie sind Selbstständige und ihr Ehegatte ist ebenfalls nicht Riester-berechtigt. Maximale Grundzulage sind 154 Euro pro Jahr. Für jedes Kind, das seit Anfang 2008 geboren ist, gibt es 300 Euro obendrauf, für ältere Kinder 185 Euro. Wer vor seinem 25. Geburtstag eine Riester-Rente (auch Förderrente genannt) abschließt, bekommt einmalig 200 Euro. Um die vollen Zulagen zu erhalten, muss ein Sparer vier Prozent seines Vorjahres-Bruttoeinkommens inklusive Zulagen, höchstens 2.100 Euro pro Jahr, einzahlen. Alternativ sind die Beiträge in der Steuererklärung absetzbar. Das Finanzamt prüft, ob Zulagen oder Ermäßigung vorteilhafter sind. Wichtig: Wer bis Jahresende abschließt, bekommt noch die volle Förderung.
Bei allen Riester-Arten (außer Bauspar- und Baudarlehensverträgen) gilt: Spätere Renten sind steuerpflichtig. Und zum Zeitpunkt der Pensionierung muss mindestens das eingezahlte Kapital plus Zulagen erhalten sein. Es gibt vier Riester-Formen (Reihenfolge nach Absatzzahlen):

Versicherungen
Die klassische Art dieser Policen hat ­einen jährlichen Garantiezins. Er beträgt üblicherweise 1,75 Prozent und bezieht sich auf den sogenannten Sparanteil, also Einzahlungen minus Kosten. Obendrauf gibt es, zumindest in den vergangenen Jahren, eine Überschussbeteiligung. Ihre Höhe hängt davon ab, wie gut die Versicherer das Kapital anlegen. Zweite Spielart sind Fondspolicen. Hier fließt ein gewisser Anteil des Kapitals in Investmentfonds, die teilweise oder komplett vom Sparer ausgewählt werden. Es gibt keine jährlich festgelegten Renditen; der Gewinn — falls vorhanden — steht erst am Ende der Laufzeit fest.

Fondssparpläne
Die Fondsgesellschaft teilt die Einzahlungen auf Aktien- und Anleihefonds auf. Faustformel: Je jünger der Kunde und je höher seine Risikobereitschaft, umso stärker geht es in Aktien. Damit die Auszahlung garantiert bis ans Lebensende des Sparers reicht, übernimmt ab dem 85. Lebensjahr eine Versicherung die kompletten Überweisungen.

Bauspar- und Baudarlehensverträge
Mit dem sogenannten Wohn-Riester wenden sich Bausparkassen an Kunden, die bereits ein Eigenheim besitzen oder damit liebäugeln. Beim Bausparen ­fließen Einzahlungen plus Zulagen in einen — meist niedrig verzinsten — Vertrag, bei Baudarlehen dienen sie der Kredit­tilgung. Für jeden Sparer führt die Zen­trale Zulagenstelle für Altersvermögen ein sogenanntes Wohnförderkonto. Dort werden alle Sparleistungen, Zulagen und Tilgungen verbucht. Dieser fiktive Betrag wird jährlich mit zwei Prozent verzinst. Ab Renteneintritt ist eine fiktive Auszahlung zu versteuern.

Banksparpläne
Hier sind Banken und Sparkassen am Zug. Die Verzinsung ist zumeist an einen oder mehrere Referenzzinssätze gekoppelt — beispielweise an die Umlaufrendite, die die Bundesbank errechnet. Wie bei Fondssparplänen gilt: Damit die Auszahlungen garantiert bis ans Lebensende des Sparers reichen, übernimmt ab dem 85. Lebensjahr eine Versicherung die kompletten Überweisungen.

Bildquellen: altafulla / Shutterstock.com, Yuri Arcurs / Shutterstock.com
  • Riester
  • Rente
  • LV
Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf AllianzDS8WK7

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.12.2018Allianz overweightBarclays Capital
12.12.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
12.12.2018Allianz buyMerrill Lynch & Co., Inc.
10.12.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
10.12.2018Allianz OutperformCredit Suisse Group
13.12.2018Allianz overweightBarclays Capital
12.12.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
12.12.2018Allianz buyMerrill Lynch & Co., Inc.
10.12.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
10.12.2018Allianz OutperformCredit Suisse Group
03.12.2018Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2018Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.11.2018Allianz Equal weightBarclays Capital
09.11.2018Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2018Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.12.2017Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
06.11.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
25.10.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
08.09.2017Allianz UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Riester-Rente

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
NVIDIA Corp.918422
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BVB (Borussia Dortmund)549309