finanzen.net
15.06.2019 08:30
Bewerten
(1)

Krankenversicherung: Wie kann ich als Privatpatient auf höhere Prämien reagieren?

Euro am Sonntag-Mailbox: Krankenversicherung: Wie kann ich als Privatpatient auf höhere Prämien reagieren? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Mailbox
Sie fragen, wir antworten! Die Redaktion von Euro am Sonntag beantwortet Leseranfragen zu Rechts-, Finanz- und Versicherungsthemen.
€uro am Sonntag
von Martin Reim, Euro am Sonntag

Mein privater Krankenversicherer hat die Prämie zu Jahresbeginn um sage und schreibe 19 Prozent erhöht. Jetzt soll ich 454 Euro im Monat bezahlen. Ich (männlich, 77 Jahre alt) bin seit Jahrzehnten privat versichert und habe immerhin Alterungsrückstellungen von rund 65.000 Euro aufgebaut. Soll ich zu einem anderen Versicherer wechseln?

€uro am Sonntag: "Ein anderer Anbieter wird Sie höchstwahrscheinlich ablehnen, da Ihre Gesundheit vermutlich Ihrem Alter entsprechend nicht perfekt ist", sagt Thorsten Rudnik, Mitarbeiter des Maklerbüros Helge Kühl im schleswig-holsteinischen Neudorf-Bornstein und Spezialist für die private Krankenversicherung (PKV). "Und selbst wenn Sie genommen würden, läge die Monatsprämie sicherlich im vierstelligen Euro­bereich, auch weil Sie die Alterungsrückstellungen nur zu einem Bruchteil mitnehmen könnten."

Deshalb sollten Sie einen alternativen Tarif bei Ihrem bisherigen Versicherer suchen. Generell ist der Versicherer verpflichtet, solche Alternativen zu nennen. In dem Schreiben, in dem er die letzte Prämienerhöhung angekündigt hat, müssten solche Tarife aufgeführt sein. Rudnik: "Wenn es günstiger werden soll, werden Sie meist auch bei den Leistungen Einbußen hinnehmen müssen. Lassen Sie sich von Ihrem Versicherer zu den angebotenen Tarifen eine tabellarische Übersicht geben, in der er jede Leistung des neuen und des alten Tarifs gegenüberstellt."

Eine Option ist, dass Sie in den sogenannten Standardtarif wechseln, der Versicherten offensteht, die schon vor 2009 in der PKV waren. Er bietet ähnliche Leistungen wie die gesetzliche Krankenversicherung, und Sie dürfen die Alterungsrückstellungen mitnehmen, was die Prämien deutlich verbilligt. Im sogenannten Basistarif, der ebenfalls ähnliche Leistungen wie die gesetzliche Krankenversicherung bietet, werden hingegen nur Bruchteile der Rückstellungen anerkannt, was ihn tendenziell sehr teuer macht.

"Wenn Sie eine weitere Option wünschen, sollte es sich nicht um einen sogenannten Unisex-Tarif handeln, der für beide Geschlechter gleich teuer ist", rät Rudnik. Denn zum einen bezahlen Männer bei Unisex gegenüber der früheren Bisex-Welt tendenziell etwas mehr. Zum Zweiten dürfen Sie aus einem Unisex-Tarif nicht mehr in den Standardtarif wechseln, falls Sie irgendwann noch einmal umsatteln wollen. Dann stünde Ihnen nur noch der Basistarif zur Verfügung.







______________________________________

Bildquellen: Morsa Images/Getty Images, Fernando Madeira / Shutterstock.com
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Berufsunfähigkeitsversicherung

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11