finanzen.net
19.03.2019 08:21
Bewerten
(73)

OSKAR - Der einfache und intelligente ETF-Sparplan

OSKAR - Der einfache und intelligente ETF-Sparplan | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN
Über ein Jahr haben wir, das Team von finanzen.net, daran gearbeitet. Jetzt ist er fertig: OSKAR, der einfache und intelligente ETF-Sparplan für die ganze Familie: Einfach zu eröffnen, fair, transparent und als Basis-Investment für jedes Depot oder auch als Sparplan für Kinder gedacht.
Liebe finanzen.net-Leser,
ETFs (Exchange Traded Funds) werden seit Jahren immer beliebter. Das hat gute Gründe, denn sie sind transparent, günstig und eignen sich sehr gut als Basisinvestment für den Vermögensaufbau. Die Folge des Erfolgs: Mittlerweile gibt es über 2.000 ETFs von einer Vielzahl von Anbietern. Die Kosten und die Performance der ETFs sind allerdings sehr unterschiedlich und regelmäßig kommen neue, teilweise günstigere ETFs auf den Markt. Es ist also sogar für Profis sehr schwierig, den Überblick zu behalten.

Oskar App

 

Wollte man einen ETF-Sparplan einrichten, musste man sich bisher selbst um die Auswahl des oder der ETFs kümmern. Zudem musste man alle Umschichtungen (z.B. wenn günstigere ETFs auf den Markt kamen, oder der Kauf eines ETFs vom Broker nicht mehr subventioniert wurde) selbst vornehmen.
Steuerliche Vorteile ließen sich beim Verkauf und bei Umschichtungen zwar erzielen, es blieb einem jedoch selbst überlassen und erforderte entsprechendes Know-How.

Um eine weltweite bzw. spezifische Abdeckung von Investment-Themen zu erreichen, musste man in verschiedene ETFs investieren, also quasi seinen eigenen Dach-Fonds mit ETFs bauen.

Als Geldanlage für Kinder eignen sich ETF-Sparpläne zwar sehr gut, aber es war bisher schwierig bzw. nicht möglich, dass mehrere Parteien (z.B. Eltern und Großeltern) in den gleichen Sparplan für ein Kind ansparen.
Die Übersichtlichkeit war ebenfalls ein Problem: haben mehrere Familienmitglieder einen ETF-Sparplan, wird für jeden ein eigenes Konto mit separatem Login benötigt.

 

Hier OSKAR-iOS-App herunterladen
Hier OSKAR-Android-App herunterladen (ab April verfügbar)

 

All diese Punkte haben wir mit OSKAR berücksichtigt und damit einen einfachen und trotzdem intelligenten ETF-Sparplan entwickelt, der die grundsätzlichen Probleme des ETF-Sparens löst und sich als Basisinvestment für erfahrene Investoren und ebenso für Anfänger eignet. Und das schon ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro:

 

Darüber hinaus bietet OSKAR natürlich auch die generellen Vorteile eines ETF-Sparplans:

- Jederzeit und ohne Kosten kündbar
- Transparent und günstig
- Ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro.

Natürlich ist auch das Thema Sicherheit ein sehr wichtiges bei der Entwicklung von OSKAR. Und deshalb haben wir uns die bestmöglichen Partner ausgesucht. Die Vermögensverwaltung bei OSKAR wird von Scalable Capital, dem Marktführer bei digitaler Vermögensverwaltung, übernommen. Die Depot-Bank ist die Baader Bank, ebenfalls einer der Marktführer in diesem Bereich.

Die Kosten für OSKAR liegen bei 1,0% p.a. für Beträge unter 10.000 Euro bzw. bei 0,8% p.a. bei Beträgen über 10.000 Euro.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse an OSKAR geweckt haben. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.oskar.de.


*Die Anlage in Kapitalmärkte ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Vermögensanlage kann fallen oder steigen. Es kann zu Verlusten des eingesetzten Kapitals kommen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Bildquellen: Yuri Arcurs / Shutterstock.com, George Rudy / Shutterstock.com, Oskar.de GmbH, Oskar.de GmbH

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow beendet Handel im Minus -- Fed tastet Leitzins nicht an -- BMW erwartet Gewinnrückgang -- Gllyphosat-Prozess: Urteil gegen Bayer -- Post, NORMA, zooplus im Fokus

TOM TAILOR verkauft Bonita. HORNBACH meldet weitere Gewinnwarnung. Tusk: Kurze Verschiebung des Brexits wohl möglich. OSRAM-Chef setzt Fragezeichen hinter Ziele und will mehr sparen. Gewinnwarnung: Schwache Wirtschaft verhagelt FedEx das Geschäft. CTS Eventim zahlt für 2018 mehr Dividende. FUCHS PETROLUB will 2019 um 2 bis 4 Prozent wachsen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T