finanzen.net
10.11.2019 16:00
Bewerten
(2)

Positives Signal: Totalverluste dürfen angerechnet werden

Rolle rückwärts: Positives Signal: Totalverluste dürfen angerechnet werden | Nachricht | finanzen.net
Rolle rückwärts
Anleger dürfen Totalverluste aus Wert­papiergeschäften wohl auch künftig mit Gewinnen verrechnen, meldet "Fonds profes­sionell".
€uro am Sonntag


Der Finanzausschuss habe sich ­gegen die Pläne von Finanzminister Olaf ­Scholz ausgesprochen, Aktionären und Inhabern von Anleihen ab 2021 keine Ver­rechnung von Verlusten mehr zu erlauben, sofern diese durch die Insolvenz des da­hinterstehenden Unternehmens verursacht wurden.


Die geplante Regelung hatte in den im Mai 2019 veröffentlichten Referen­tenentwurf für ein "Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher ­Vorschriften" Eingang gefunden. Sie soll nun aus dem Jahressteuergesetz 2021 gestrichen werden. (Redaktion €uro am Sonntag)








____________________________
Bildquellen: canbedone / Shutterstock.com, Mikael Damkier / Shutterstock.com

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Dow startet wenig bewegt -- DAX höher -- Deutsche Post verdreifacht Nettogewinn -- Infineon schlägt sich besser als erwartet -- Linde, Vodafone, Continental, Uniper, EVOTEC, Eckert & Ziegler im Fokus

JENOPTIK-Vorstand: Verkauf von Militärgeschäft 2020. Grammer-Aktie nach Umsatzwarnung leichter: Grammer senkt Prognose. AB Inbev übernimmt US-Brauer Craft Brew Alliance komplett. Mediaset erhöht Beteiligung an ProSiebenSat.1. Merck & Co erhält EU-Zulassung für Ebola-Impfstoff. Dialog Semiconductor erhöht langfristige Margenziele.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Basler AG510200
Ballard Power Inc.A0RENB