finanzen.net
08.08.2012 13:33
Bewerten
(1)

Junge sparen mehr als ihre Eltern

Die vermeintlich konsumorientierte Jugend in Deutschland ist einer Studie zufolge besonders sparsam.
Junge Menschen legen fast ein Drittel des ihnen zur Verfügung stehenden Geldes zurück, hat eine am Mittwoch vorgestellte repräsentative Online-Umfrage im Auftrag der Deutschen Bank ergeben. Die Sparquote liegt mit 28 Prozent deutlich über dem Schnitt sämtlicher Haushalte. Diese sparten im vorigen Jahr 11 Prozent ihres Nettos-Einkommens und erreichen damit im internationalen Vergleich einen sehr hohen Wert.

    Junge Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahre sind noch vorsichtiger: Von durchschnittlich 446 Euro im Monat wandern demnach 130 Euro in die meist traditionellen Sparformen wie Sparbücher, Bauspar- oder Sparverträge. An Aktien oder Fonds versuchten sich nach eigenen Angaben nur 11 Prozent der Jungen gegenüber 15,5 Prozent in der Gesamtbevölkerung.

    Hinter der Vorsicht stecken bei der Mehrheit von 55 Prozent größere Konsumwünsche wie Führerschein, Auto oder eine Reise. 26 Prozent legen Geld für die eigene Ausbildung zurück. 19 Prozent schaffen Rücklagen für die Altersvorsorge. An der Umfrage zum Internationalen Tag der Jugend äußerten sich mehr als 1000 Bundesbürger im Alter von 14 bis 25 Jahren./ceb/DP/wiz

FRANKFURT/MAIN (dpa-AFX)
  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX beendet Handel schwächer -- Allianz kann Tochter in China gründen -- RWE hebt Prognose an -- K+S mit Gewinnwarnung -- Merck, Daimler, Henkel, Wirecard, CANCOM, DWS im Fokus

Chiles Peso auf Rekordtief. BMW intensiviert Forschung zu Batteriezellen. Koalition will Zugang zu Apple-Chip für mobiles Bezahlen erzwingen. Thermo Fisher erwägt anscheinend Übernahme von QIAGEN. Hauptaktionär von CTS Eventim verkauft Aktienpaket. Versicherer Zurich setzt sich ehrgeizigere Ziele. Deutsche Bank erhält grünes Licht für Deal mit BNP Paribas.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100