19.12.2012 13:11
Bewerten
(0)

Rohstoffe am Mittag: Brent deutlich über 109, Gold unter 1.670 Dollar

DRUCKEN

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - Der Rohstoffmarkt zeigt sich heute uneinheitlich.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bei den Ölwerten herrscht leichte Kauflaune. Leichtes US Öl (Februar-Kontrakt) notiert bei 88,84 Dollar (+0,44 Dollar). Der Februar-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,02 Dollar 3 Cents fester, der Februar-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,70 Dollar 2 Cents fester gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Februar-Kontrakt) bei 109,73 Dollar je Barrel und damit 0,58 Dollar fester. Das leichte US-Öl WTI (Februar-Kontrakt) notiert 0,45 Dollar je Barrel fester bei 88,85 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle notieren auf niedrigem Niveau. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notiert 1,00 Dollar leichter bei 1.669,70 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,15 Dollar leichter bei 31,52 Dollar. Die Feinunze Platin (Januar-Kontrakt) wird bei 1.594,40 Dollar (-0,70 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren uneinheitlich. Aluminium notiert 14,27 Dollar fester bei 2.116 Dollar. Kupfer tendiert 4,80 Dollar leichter bei 8.008 Dollar. Nickel notiert 14,19 Dollar leichter bei 17.749 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren überwiegend abwärts. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,03 Dollar leichter bei 19,36 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (März-Kontrakt) notiert bei 147,40 Dollar je Pfund 0,55 Dollar fester. Kakao (März-Kontrakt) wird bei 2.394 Dollar je Tonne 10 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 2,0 Cents leichter bei 718,0 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen notiert der März-Kontrakt 6,2 Cents fester bei 817,4 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der März-Kontrakt 4,2 Cents leichter bei 1.456,2 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Der Aktivitätsindex für die gesamte japanische Wirtschaft ist gegenüber dem Vormonat um 0,2% gestiegen nach zuvor noch -0,4%. Auf Jahressicht kletterte der Index um 0,1% nach +1,2% im Vormonat.

Der japanische ESRI-Frühindikator notiert in der revidierten Fassung für Oktober bei 92,8. Im Vormonat hatte der Frühindikator Japans bei 91,8 notiert.

Der ifo Geschäftsklimaindex für Deutschland notiert für Dezember bei 102,4. Im Vormonat hatte er bei 101,4 gestanden. Erwartet wurde er hingegen im Bereich 102. Der Index für die Geschäftslage notiert bei 107,1 nach zuvor 108,1 und erwarteten 108,0. Der Index zur Geschäftserwartung liegt nun bei 97,9 nach 95,2 im letzten Monat. Die Erwartung hatte hier im Bereich 96,3 gelegen.

Die saisonbereinigte Leistungsbilanz für die Eurozone weist im Oktober einen Überschuss in Höhe von 3,9 Mrd. Euro aus, verglichen mit einem Plus von 2,4 Mrd. Euro im Vormonat (revidiert von zuvor veröffentlichten +0,8 Mrd. Euro). Ohne Bereinigung ergibt sich für den Berichtsmonat ein Plus in Höhe von 7,2 Mrd. Euro. Die Handelsbilanz weist einen Überschuss in Höhe von 6,2 Mrd. Euro aus, die Dienstleistungsbilanz zeigt ein Plus von 7,1 Mrd. Euro, die Einkommensbilanz ein Defizit von 0,1 Mrd. Euro. Auch die Transferbilanz ist mit 9,3 Mrd. Euro defizitär.

Die Produktion im Baugewerbe ist im Bereich der Eurozone im Oktober um 1,6% gefallen. Die Produktion des Vormonats wurde von -1,4% auf nun -1,3% nach oben revidiert. Im Jahresvergleich ist die Bauproduktion um 4,1% gesunken nach zuletzt -3,8%. Die Produktion im Baugewerbe aller EU Mitglieder ist im Berichtsmonat um 1,6% gestiegen nach zuletzt -1,6%. Damit wurde der Anstieg des letzten Monats von -1,8% nach oben revidiert. Im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres ist die Produktion im Bereich aller EU Mitglieder um 4,4% gesunken nach zuvor -6,5%.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - US Wohnbaubeginne November 14:30 - US Wohnbaugenehmigungen November 14:30 - CA Großhandelsumsatz Oktober 16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche) 22:45 - NZ Zahlungsbilanz September-Quartal (19.12.2012/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.348,032,53
0,19%
Kupferpreis7.158,3560,35
0,85%
Ölpreis (WTI)62,440,83
1,35%
Silber16,690,03
0,20%
Super Benzin1,330,01
0,53%
Weizen160,250,50
0,31%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,31
+0,1
5g Goldbarren191,52
+0,1
10g Goldbarren371,54
+0,2
1 Uz Goldbarren1.119,06
+0,2
Krügerrand1.128,79
+0,2
Maple Leaf1.128,79
+0,2
American Eagle1.136,89
+0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schwächer -- US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- Aktionärszahl auf höchstem Stand seit zehn Jahren -- Siemens gibt Startschuss für Healthineers-Börsengang -- Daimler, Deutsche Bank im Fokus

Softbank strebt Sitze im Verwaltungsrat von Swiss Re an. IWF für Überwachung Griechenlands auch nach Ende des Hilfsprogramms. Bayer-Aufsichtsratschef zuversichtlich für Monsanto-Übernahme. Wegroll-Gefahr: Fiat Chrysler weitet Truck-Rückruf aus. Chef des Basler Bankenausschusses warnt Banken vor Geschäften mit Bitcoin.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Infineon AG623100
GeelyA0CACX