08.02.2013 15:02
Bewerten
(0)

Rohstoffe am Mittag: Brent über 118, Gold unter 1.670 Dollar

DRUCKEN

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten ist heute ein uneinheitlicher Handel zu beobachten.

Anzeige, Capital at risk
ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 152) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 15.200 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Bei den Ölwerten herrscht heute eher Kauflaune. Leichtes US Öl (März-Kontrakt) notiert bei 95,96 Dollar (+0,13 Dollar). Der März-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,24 Dollar 4 Cents fester, der März-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 3,02 Dollar 2 Cents fester gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (März-Kontrakt) bei 118,18 Dollar je Barrel und damit 0,92 Dollar fester. Das leichte US-Öl WTI (März-Kontrakt) notiert 0,13 Dollar je Barrel leichter bei 95,96 Dollar je Barrel.

Der Veröffentlichung des wöchentlichen Ölmarktberichts der Energy Information Administration (EIA) zur US-amerikanischen Lagerhaltung vom Mittwoch zufolge sind die US-amerikanischen Rohölvorräte (Crude Oil Inventories) in der vorangegangenen Woche um 3,0 Mio. Barrel gestiegen, nach zuvor 6,1 Mio. Barrel. Die Benzinvorräte (Gasoline Inventories) haben sich in den USA im Wochenvergleich um 1,7 Mio. Barrel ausgeweitet .Die Vorräte an Destillaten (Distillate Inventories), die auch das Heizöl beinhalten, sind gegenüber der Vorwoche in den Vereinigten Staaten um 1,0 Mio. Barrel gefallen.

Die Futures für Edelmetalle notieren hingegen überwiegend schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (April-Kontrakt) notiert 1,50 Dollar leichter bei 1.669,80 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,14 Dollar fester bei 31,54 Dollar. Die Feinunze Platin (April-Kontrakt) wird bei 1.718,80 Dollar (-3,50 Dollar) gehandelt.

Auch die Industriemetalle tendieren stärker. Aluminium notiert 5,11 Dollar fester bei 2.123 Dollar. Kupfer tendiert 43,20 Dollar fester bei 8.265 Dollar. Nickel notiert 190,97 Dollar fester bei 18.354 Dollar.

Und auch die Agrarrohstoffe tendieren eher uneinheitlich. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,02 Cents fester bei 18,18 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Mai-Kontrakt) notiert bei 143,40 Dollar je Pfund 0,10 Cents leichter. Kakao (Mäi-Kontrakt) wird bei 2.239 Dollar je Tonne 3 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 1,0 Cents leichter bei 709,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der März-Kontrakt um 2,2 Cents auf 758,2 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der März-Kontrakt 7,4 Cents fester bei 1.494,0 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Der Überschuss der japanischen Leistungsbilanz kletterte im Dezember auf 264,1 Billarden Yen. Erwartet wurde allerdings im Durchschnitt ein Überschuss in Höhe von 144,2 Billiarden Yen.

Die deutsche Handelsbilanz weist für Dezember einen Überschuss in Höhe von 12,0 Mrd. Euro aus nach 16,9 Mrd. Euro (revidiert von 17,0 Mrd. Euro) im Vormonat und 12,5 Mrd. Euro ein Jahr zuvor. Aufgelaufen sind im Jahr 2012 188,1 Mrd. Euro, verglichen mit 158,7 Mrd. Euro im Vorjahr. Die Leistungsbilanz in Deutschland zeigt im Dezember Saldo ein Plus in Höhe von 17,3 Mrd. Euro. Im Vormonat lag der Überschuss bei 16,2 Mrd. Euro (revidiert von 15,3 Mrd. Euro), im Vorjahr bei 20,9 Mrd. Euro. Im gesamten Jahr 2012 lag der Überschuss bei 166,9 Mrd. Euro, im Vorjahr zur gleichen Zeit betrug das Plus 147,2 Mrd. Euro. Die Ausfuhren sind im Dezember zum Vorjahr um 6,9% auf 79,0 Mrd. Euro gesunken. Im Jahr 2012 waren es 1.097,4 Mrd. Euro nach 1.061,2 Mrd. Euro im Vorjahr. Die Einfuhren nach Deutschland sind gegenüber dem Vorjahres-Dezember um 7,3% auf 67,0 Mrd. Euro gesunken. Im Jahr 2012 waren es 909,2 Mrd. Euro nach 902,5 Mrd. Euro im Vorjahr.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist der Gesamtumsatz im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland im Dezember um 0,9% gesunken. Im Vormonat hatte das Minus 1,0% betragen (revidiert von -1,1%). Der Inlandsumsatz ist im November-Jahresvergleich um 3,1% gefallen, der Umsatz mit dem Ausland um 1,6% gestiegen. Im Saison- und arbeitstäglich bereinigten Vergleich zum Vormonat sank der Umsatz-Volumenindex im November um 3,1% nach -3,5% im Vormonat. Im Inlandsgeschäft fiel der Index dabei um 5,9%, im Auslandsgeschäft kletterte er um 0,2%.

Im November ist die Zahl der Insolvenzen in Deutschland insgesamt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,2% auf 12.635 zurückgegangen . Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist dabei binnen gleicher Frist um 7,5% auf 2.211 gesunken. Im Zeitraum Januar bis November 2012 ist die Zahl der Insolvenzen insgesamt verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,2% auf 140.526 gesunken, während die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im Vergleich um 4,3% auf 26.419 zurückgegangen sind. Die schweizerische Arbeitslosenquote ist im Januar auf 3,4% gestiegen von 3,3% im Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen lag Ende des Monats bei 148.458 und damit um 5.849 höher als im Vormonat. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 837 auf 14.559.

Die schweizerischen nominalen Detailhandelsumsätze im Dezember sind um 3,4% gestiegen. Die realen Umsätze nahmen um 5,1% im Vergleich zum Vorjahresmonat zu.

Auf Jahressicht ist die italienische Industrieproduktion im Dezember um 6,6% und auf Monatssicht um 0,4% gestiegen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - US Handelsbilanz Dezember 14:30 - CA Arbeitsmarktdaten Januar 16:00 - US Großhandel Dezember (08.02.2013/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.185,33-3,55
-0,30%
Kupferpreis5.843,00-16,50
-0,28%
Ölpreis (WTI)65,71-0,21
-0,32%
Silberpreis14,77-0,07
-0,48%
Super Benzin1,460,00
0,14%
Weizenpreis212,003,50
1,68%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren42,84
+0,1
5g Goldbarren183,09
+0,1
10g Goldbarren354,83
+0,1
1 Uz Goldbarren1.067,97
+0,1
Krügerrand1.081,31
+0,1
Maple Leaf1.081,31
+0,1
American Eagle1.092,38
+0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen im Plus --Tesla auch bei Problemen rund um Model 3 im Visier der SEC -- Trump droht Türkei mit weiteren Sanktionen -- Rheinmetall, Bayer, Henkel im Fokus

Swiss Re bei Brückeneinsturz in Genua in der Pflicht. S&P senkt Ausblick für K+S auf negativ. Tesla-Chef kann womöglich auf Milde der Börsenaufsicht hoffen. Mehrere VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal möglicherweise vor Entlassung. Novo Nordisk kauft britischen Diabetes-Spezialisten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
adidas AGA1EWWW
BASFBASF11