finanzen.net
30.09.2011 09:28
Bewerten
(0)

'WSJ': US-Solarunternehmen Stirling Energy Systems beantragt Gläubigerschutz

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Mit dem Solarunternehmen Stirling Energy Systems (SES) geht erneut ein Vertreter der US-amerikanischen Photovoltaikbranche in die Insolvenz. Das Unternehmen habe bei einem Gericht Gläubigerschutz beantragt, schreibt das "Wall Street Journal" auf seiner Internetseite (Freitag) mit Verweis auf entsprechende Dokumente. Es habe sich kein neuer Käufer für das Unternehmen finden lassen, hieß es zur Begründung. Mit dem Schritt reiht sich SES in eine Reihe von Insolvenzen ein, die in den vergangenen Wochen die US-Solarbranche heimgesucht haben./nmu/enl/wiz

 

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie managen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich die Risiken in Ihrem Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer heute ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.240,432,00
0,16%
Kupferpreis6.103,85-92,15
-1,49%
Ölpreis (WTI)51,450,22
0,43%
Silberpreis14,610,04
0,24%
Super Benzin1,41-0,00
-0,14%
Weizenpreis207,751,25
0,61%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest -- innogy kappt Jahresziele und Dividendenaussicht -- ASOS, Goldman Sachs im Fokus

Apple-Staranalyst hat miese Prognosen für Apple 2019 im Gepäck. Italiens Regierung einigt sich auf neuen Haushaltsentwurf. Mercedes senkt wegen Atempause im Handelsstreit Preise in China. H&M gelingt Schlussspurt in Q4. Henkel-Chef will Konzern nicht aufspalten. Boeing muss mehr für Embraer-Partnerschaft aufbringen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750